Buick Riviera

Buick Riviera

Der US-amerikanische Automobilhersteller Buick , Teil des General-Motors-Konzerns, erweitert seine Modellpalette 1962 um das Luxus -Coupé Riviera. Die erste Generation, die bis 1965 vom Band läuft, ist mit einem 6.5 Liter- sowie einem 6.9 Liter-V8-Motor erhältlich. Ab 1966 folgt die zweite Modellgeneration mit zunehmend größeren Motoren. 1970 lief der Buick Riviera schließlich mit einem 7.4 Liter-Achtzylinder vom Band. Zwischen 1971 und 1973 werden die Modelle aufgrund ihres markant gestalteten Hecks auch als Riviera Boat-Tail bezeichnet. Ab 1974 wird der Riviera mit zunehmend kleineren Motoren ausgestattet; die letzte Generation, die 1995 auf den Markt kommt, wird mit einem 3.8 Liter-V6-Motor angeboten. Im Jahr 1999 wird die Produktion des Buick Riviera eingestellt. Nachfolger des Buick Riviera ist der Buick La Crosse der zwischen 200-243 PS leistet. Sie sind auf der Suche nach einem Schnäppchen? Bei mobile.de finden Sie eine Riesenauswahl an Gebrauchtwagen zu einem günstigen Preis

37 ANGEBOTE FÜR Buick Riviera GEBRAUCHT ODER NEU




















* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und gegebenenfalls zum Stromverbrauch neuer PKW können dem 'Leitfaden über den offiziellen Kraftstoffverbrauch, die offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den offiziellen Stromverbrauch neuer PKW' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der 'Deutschen Automobil Treuhand GmbH' unentgeltlich erhältlich ist unter www.dat.de.

Motor-Talk Testberichte
Hot oder Schrott?
Hier geht es zu den Bewertungen und ausführlichen Testberichten aus der größten Automotive-Community Europas.
Suche
Buick Riviera Gebrauchtwagen und Neuwagensuche
Gebrauchtwagen-Check
Weitere Buick Riviera Angebote auf mobile.de