•  
  • Ausloggen
  •  
  • Hilfe
  •  
  • Übersicht
  • Parkplatz (0)
 

Bugatti

Allgemeine Informationen zur Marke Bugatti

Den Grundstein für das Unternehmen Bugatti, das bis heute den Ruf des exklusivsten französischen Sportwagenherstellers genießt, legt der in Italien geborene Automobildesigner Ettore Bugatti 1909 mit dem Erwerb eines Grundstücks in Molsheim im Elsass. In dem Werk, das dort entsteht, werden bis 1963 einige der außergewöhnlichsten Sportwagen der Automobil- und Motorsportgeschichte gebaut. Der Bugatti Type 35 ist mit über 2.000 Titeln der wahrscheinlich erfolgreichste Rennwagen aller Zeiten: Nach dem Sieg im Grand Prix von Monaco folgt eine nicht enden wollende Erfolgsserie, vom zweimaligen Doppelsieg im Rennen von Le Mans bis hin zum fünfmaligen Gewinn der Targa Florio. Die meisten Trophäen für Bugatti fährt Louis Chiron ein. Im Jahr 1999 wird dem erfolgreichen Werksfahrer späte Ehrung durch eine nach ihm benannte Bugatti-Studie, den 18/3 Chiron, zuteil.

Gebrauchtwagen von Bugatti - selten wie die besagte Stecknadel im Heuhaufen

Nur wenige der von Ettore Bugatti konstruierten Sportwagen gehen letztendlich auch in Produktion: der Type-35-Rennwagen und der Type-55-Sportwagen sind wohl die berühmtesten unter ihnen. Sämtliche Modelle werden bis zum Jahr 1956 mit dem Buchstaben T (Type) und einer Nummer bezeichnet. Außer Sportwagen entwirft Bugatti einen Schienenbus, den Autorail und zu guter Letzt ein Flugzeug. Aus den Konstruktionsplänen des Flugmotors entwickelt sein Sohn, Jean Bugatti, den Bugatti Royale, eine Luxuslimousine, zu deren Markenzeichen ihr einzigartig geschwungener Kühler wird, den eine kleine Elefantenfigur ziert. Als Verkaufsschlager entpuppt sich der Nobel-Bugatti jedoch nicht, denn die Umsetzung der Idee nimmt letztendlich so viel Zeit in Anspruch, dass der Royale erst mit Beginn der Weltwirtschaftskrise erscheint. Darüber hinaus kostet das Luxus-Gefährt mehr als das Dreifache des damals teuersten Rolls-Royce und bleibt so ohnehin nur einer sehr begrenzten Klientel vorbehalten.

So werden über die Jahre nur sechs Bugatti Royale gebaut, einer von ihnen erzielt auf einer Auktion im Jahre 1987 die Rekordsumme von 16 Millionen Mark! Auch vom Bugatti Atlantic, der zwischen 1936 und 1939 gebaut wird, existieren lediglich vier Fahrzeuge. Mit dem Tod von Ettore Bugattis Sohn am 11. August 1939, der bei einer Testfahrt mit dem Rennwagen 57 C ums Leben kommt, beginnt das Bugatti-Imperium zu bröckeln. Als die Produktionsstätte in Molsheim im Zweiten Weltkrieg in Schutt und Asche gelegt wird, gelingt es dem Automobil-Konzern nicht mehr, sich zu erholen. Ettore Bugatti verstirbt am 21. August 1947.

Die Legende lebt mit Bugatti Sportwagen als Neuwagen wieder auf!

40 Jahre später, 1987, kauft der italienische Unternehmer Romano Artioli den Namen Bugatti. Die Bugatti Automobili SpA wird ins Leben gerufen, und bereits 1989 präsentiert der berühmte Designer Paolo Stanzani seine Pläne für ein neues Bugatti-Modell: den Bugatti EB 110 GT. Mit diesem zwölfzylindrigen Sport-Coupé erblickt einer der fahrsichersten und zugleich technisch fortschrittlichsten Super-Sportwagen aller Zeiten das Licht der Welt. 1993 erwirbt Romano Artioli von General Motors die Marke Lotus, wodurch zwei der sicherlich größten Namen der Rennsport-Geschichte zusammengeführt werden. Nur zwei Jahre später muss er sein Vorhaben aus Kostengründen wieder aufgeben – es werden nur 139 Fahrzeuge gebaut.

1998 erwirbt Volkswagen die Namensrechte an Bugatti, und auf dem Pariser Salon wird kurz darauf eine erste Bugatti-Studie präsentiert: das Coupé EB 118 mit einem 550 PS starkem 18-Zylinder-Motor und Allradantrieb . Im Jahre 2000 kündigt die Volkswagen AG den Bau des 1001 PS starken Bugatti EB 16.4 Veyron an, dessen Netto-Verkaufspreis als Neuwagen sich auf ca. 1,16 Millionen Euro beläuft. In 2009 setzte der Bugatti 16 C Galibier einen neuen Meilenstein als stärkstes Serienauto der Welt, der über 1000 PS leistet, 16 Zylinder aufweist und ca 400 km/h erreicht und auch mit Bio-Ethanol betrieben werden kann.

mobile.de ist einer der größten Online-Marktplätze für Fahrzeuge aller Art. Inzwischen wird in Deutschland eine bedeutende Anzahl der Gebrauchtwagen über mobile.de verkauft. Hohe Trefferquoten, Übersichtlichkeit und die Angebotsvielfalt machen mobile.de laut TOMORROW zur „ersten Wahl für Anbieter und Käufer“. Finden Sie über mobile.de eine Bugatti Replika oder ein Cabrio bzw. einen Roadster wie den Bugatti Typ 33 oder B 35. Wir ermöglichen Ihnen die gezielte Suche nach Ihrem Wunschfahrzeug, ob als Jahres- oder Gebrauchtwagen, in allen Preislagen und Motorvarianten. Und sollte es der Traum vom eigenen Supersportwagen Bugatti Veyron 16.4 oder Bugatti EB 110 sein … wir helfen Ihnen diesen zu erfüllen.

15 ANGEBOTE FÜR Bugatti GEBRAUCHT ODER NEU















* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und gegebenenfalls zum Stromverbrauch neuer PKW können dem 'Leitfaden über den offiziellen Kraftstoffverbrauch, die offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den offiziellen Stromverbrauch neuer PKW' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der 'Deutschen Automobil Treuhand GmbH' unentgeltlich erhältlich ist unter www.dat.de.

Suche
Bugatti Gebrauchtwagen und Neuwagensuche