•  
  • Ausloggen
  •  
  • Hilfe
  •  
  • Übersicht
  • Parkplatz (0)
 

BMW Z4 3.0i

BMW Z4
BMW Z4 3.0i

BMW Z4 3.0i

Im Gegensatz zu vielen anderen Cabrios , ist der BMW Z4 3.0i noch ein klassischer Roadster mit Stoffverdeck. Dies hat den Vorteil, dass der BMW Z4 3.0i auch mit offenem Verdeck fast das gleiche Kofferraumvolumen (240 Liter) bietet wie bei geschlossenem Dach (260 Liter). Zudem öffnet das Stoffdach des Roadsters in rekordverdächtigen 9 Sekunden. Durch Betätigung der Sport-Taste kann beim BMW Z4 3.0i sogar die Drosselklappe in Hab-Acht-Stellung gebracht werden und reagiert augenblicklich auf Bewegungen des Gasfußes, auch die Lenkung wird dadurch noch etwas direkter. Mit seinen 231 PS und 300 Nm Drehmoment beschleunigt der BMW Z4 3.0i in 5,9 Sekunden auf Tempo 100 km/h und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h. 2006 wurde der Roadster im Rahmen des Facelifts vom 265 PS starken BMW Z4 3.0si abgelöst. Sie möchten einen Roadster kaufen oder verkaufen? Nutzen Sie mobile.de, den großen Online-Marktplatz für Fahrzeuge aller Art.

213 ANGEBOTE FÜR BMW Z4 3.0i GEBRAUCHT ODER NEU




















* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und gegebenenfalls zum Stromverbrauch neuer PKW können dem 'Leitfaden über den offiziellen Kraftstoffverbrauch, die offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den offiziellen Stromverbrauch neuer PKW' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der 'Deutschen Automobil Treuhand GmbH' unentgeltlich erhältlich ist unter www.dat.de.

Suche
BMW Z4 3.0i Gebrauchtwagen und Neuwagensuche
BMW Bilder
Weitere Marken aus Deutschland
Weitere BMW Angebote auf mobile.de
GEBRAUCHTWAGENREPORTbereitgestellt vom DEKRA
Im Rahmen der DEKRA Hauptuntersuchung werden Fahrzeugtypen beurteilt. Die Tabelle zeigt Stärken und Schwächen der geprüften Fahrzeugtypen, abweichend vom Durchschnitt aller untersuchten Fahrzeuge. (Fahrzeugtypen > 1000 Untersuchungen in zwei Jahren)
  • Fahrwerk, Lenkung
  • Motor, Umwelt
  • Karosserie, Rahmen, Innenraum
  • Bremsanlage
  • Elektrik, Licht, Elektronik
Kommentar des Sachverständigen
Die erste Generation des Z4 ist in die Jahre gekommen. Das betrifft besonders die Baugruppen Elektrik und Fahrwerk. Auffällig ist hier eine deutlich erhöhte Anzahl an Federbrüchen. Eine Vielzahl verstellter Scheinwerfer, aber auch Nebelscheinwerfer mit Feuchtigkeitseintritt sind für die überdurchschnittlich vielen Mängel in der Baugruppe Elektrik verantwortlich. Auch ein prüfender Blick auf den Zustand der Bremsanlage empfiehlt sich, besonders bei Fahrzeugen über 50.000 km sollte auf poröse Bremsschläuche geachtet werden.
Mehr Details zu diesem Fahrzeug und zur Auswertungmethodik bei DEKRA