•  
  • Ausloggen
  •  
  • Hilfe
  •  
  • Übersicht
  • Parkplatz (0)
 

BMW Z3

BMW Z3
BMW Z3

BMW Z3

Der BMW Z3 machte als James-Bond- Auto von sich reden
Am 20. September 1995 lief im US-amerikanischen Bundesstaat South Carolina der erste BMW Z3 vom Band. Im Sommer 1998 ergänzte der Hersteller die Serie durch ein Z3-Coupé. Bis zum Jahr 2002 wurden mehr als 279.000 Roadster und knapp 18.000 Coupés gebaut. Mehr als 60 Prozent aller Teile, die für die Autos verwendet wurden, stammen ausschließlich aus Nordamerika. Das erste Modell war ein Vierzylinder, das sowohl mit einer 1,8- als auch mit einer 1,9-Liter-Maschine, angeboten wurde. Dieser Wagen sorgte für Aufsehen, weil er im James-Bond-Film "Golden Eye" zu sehen war. 1996 ergänzte der Hersteller die Antriebspalette durch einen 2,8-Liter-Reihensechszylinder. Dieses Fahrzeug wies gegenüber der kleineren Version hinten breitere Kotflügel und in der Frontstoßstange zwei Begrenzungsleuchten auf. Ab 1997 gab es für den BMW Z3 auch einen 3,2-Liter-Sechszylinder-Motor, der bereits im M3 der E36-Baureihe des deutschen Herstellers verbaut worden war. Für die neuen Modelle gab es technische Veränderungen am Fahrwerk, der Auspuffanlage und der Elektrik. Neue optische Details waren unter anderem:

• Geänderte Spiegel
• Neue Frontspoiler
• Neu gestaltete Heckklappe
• Neues Design für die Mittelkonsole
• Integration von zusätzlichen Instrumenten

Der BMW Z3 als Kombicoupé
Als Shooting Brake bezeichnete BMW den Z3 mit der Karosserie eines Kombicoupés. Ab 1998 war dieses Fahrzeug im Handel erhältlich. Ausgestattet mit den bewährten Sechszylindermotoren waren die Autos unter anderem mit folgenden Modellbezeichnungen erhältlich:

• BMW Z3 Coupé 2.8
• BMW Z3 Coupé 3.0
• BMW Z3 M Coupe

Ebenfalls 1998 erhielt der BMW Z3 Roadster 2.8 einen weiterentwickelten Motor. Der Hubraum blieb gleich, aber die Maschine verfügte nun über zwei verstellbare Nockenwellen (Doppel-VANOS). Sie erlaubten neben der Einlasssteuerung auch die Auslassventilsteuerung, die so an die Drehzahl und die Lastenverhältnisse besser angepasst werden konnte. Dadurch verbesserte sich der Verlauf der Drehmomentkurve und der Motor erhielt eine Leistungssteigerung von einem kW.

Facelift für den BMW Z3 1999
Im Laufe der Zeit veränderte sich das Aussehen des BMW Z3 Roadster. Zunächst erhielt das Heck eine neue Form, indem die Kotflügel nach oben gezogen wurden. Außerdem baute der Hersteller L-förmige Rückleuchten und eine geschwungene Heckklappe ein. Die Rundscheinwerfer erhielten eine Chromumrandung und das Verdeck wurde mit einem zusätzlichen Innenverdeck ausgestattet. Das Stoffverdeck wurde in den Farben Schwarz, Dungelbeige, Klassischrot, Dunkelblau und Dunkelgrün angeboten. Die Heckscheibe des BMW Z3 bestand aus Kunststoff, weil sie sich beim Öffnen des Verdecks zusammenfaltete. Optional gab es den BMW Z3 Roadster auch mit einem Hardtop. Auch bei den Motoren änderte sich etwas: der BMW Z3 Roadster wurde für den nordamerikanischen Autohandel mit einer 2,5-Liter-Maschine produziert, die BMW auch in der 3er Baureihe verwendete. Diese Maschine bot eine Leistung von 125 kW (170 PS). Ab 2001 wurde der S54-Motor aus dem BMW M3 verbaut. Anstelle der üblichen 252 kW (343 PS) war die Leistung auf 239 kW (325 PS) reduziert. Der Grund dafür: es war nicht möglich, im BMW Z3 Roadster eine ausreichend lange Auspuffanlage zu installieren. Die Produktion der Neuwagen wurde im Juli 2002 eingestellt. Der Klassiker unter den Sportwagen ist nur noch als Gebrauchtwagen erhältlich. Das Nachfolgemodell ist der BMW Z4 .

Die Sondermodelle des BMW Z3
Von 1999 bis 2001 wurden neun verschiedene Sonderausgaben des BMW Z3 gebaut. Die Pkw -Ausstattungslinien, die sich besonderer Beliebtheit erfreuten, waren unter anderem:

• American Style:
Die Türverkleidungen bestanden aus tintenblauem Nappaleder. Die Sitze waren mit zweifarbigem Leder in den Farben Tintenblau und Schwarz bezogen. Die Außenlackierung erfolgte ausschließlich in Velvet-Blue Metallic.
• Bella Macchina:
Optische Merkmale waren hier die Außenlackierung (Schwarz II und Cosmosschwarz-Metallic), Edelholz (Platane) im Innenraum sowie zweifarbige Nappaleder-Türverkleidungen und Sitze.
• British Traditional:
Produziert in den Farben Dunkelgrün und Bostongrün-Metallic. Pappel-Edelholz-Ausstattung und Türverkleidungen und Sitze in champagnerfarbenem Nappaleder. Das Auto bot ein dunkelgrünes Verdeck.
• Fidji:
Türkisfarbenes Exterieur kombiniert mit dunkel- und marineblauem Nappaleder im Innenraum.
• Orinoco:
Sonderlackierung in Orinoco-Metallic (Graugrün). Verdeck in Beige oder Schwarz, Türverkleidungen und Sitze in cremeweißem Nappaleder.

Die technischen Daten des BMW Z3 im Überblick

• Modell BMW Z3 1.8, Motorcode M43 B18, Hubraum 1.796 Kubikzentimeter, vier Zylinder, acht Ventile, Leistung 85 kW (115 PS) bei 5.500 Umdrehungen pro Minute, maximales Drehmoment 168 Newtonmeter bei 3.900 Umdrehungen pro Minute, Beschleunigung von null auf einhundert Stundenkilometer in 10,4 Sekunden, Höchstgeschwindigkeit 196 km/h, Version Roadster
• Modell BMW Z3 1.9i, Motorcode M43TUB19, Hubraum 1.895 Kubikzentimeter, vier Zylinder, acht Ventile, Leistung 87 kW (118 PS) bei 5.500 Umdrehungen pro Minute, maximales Drehmoment 180 Newtonmeter bei 3.900 Umdrehungen pro Minute, Beschleunigung von null auf einhundert Stundenkilometer in 10,4 Sekunden, Höchstgeschwindigkeit 196 kmh, Version Roadster
• Modell BMW Z3 1.9, Motorcode M44 B19, Hubraum 1.895 Kubikzentimeter, vier Zylinder, 16 Ventile, Leistung 103 kW (140 PS) bei 6.000 Umdrehungen pro Minute, maximales Drehmoment 180 Newtonmeter bei 4.300 Umdrehungen pro Minute, Beschleunigung von null auf einhundert Stundenkilometer in 9,5 Sekunden, Höchstgeschwindigkeit 205 km/h, Version Roadster
• Modell BMW Z3 2.0, Motorcode M52TUB20, Hubraum 1.991 Kubikzentimeter, sechs Zylinder, 24 Ventile, Leistung 110 kW (150 PS) bei 5.900 Umdrehungen pro Minute, maximales Drehmoment 190 Newtonmeter bei 3.500 Umdrehungen pro Minute, Beschleunigung von null auf einhundert Stundenkilometer in 8,9 Sekunden, Höchstgeschwindigkeit 210 km/h, Version Roadster
• Modell BMW Z3 2.2i, Motorcode M54 B22, Hubraum 2.171Kubikzentimeter, sechs Zylinder, 24 Ventile, Leistung 125 kW (170 PS) bei 6.100 Umdrehungen pro Minute, maximales Drehmoment 210 Newtonmeter bei 3.500 Umdrehungen pro Minute, Beschleunigung von null auf einhundert Stundenkilometer in 7,9 Sekunden, Höchstgeschwindigkeit 224 kmh, Version Roadster
• Modell BMW Z3 2.8, Motorcode M52 B28, Hubraum 2.793 Kubikzentimeter, sechs Zylinder, 24 Ventile, Leistung 141 kW (192 PS) bei 5.300 Umdrehungen pro Minute, maximales Drehmoment 275 Newtonmeter bei 3.950 Umdrehungen pro Minute, Beschleunigung von null auf einhundert Stundenkilometer in 7,1 Sekunden, Höchstgeschwindigkeit 218 kmh, Version Roadster
• Modell BMW Z3 2.8i, Motorcode M52TUB28, Hubraum 2.793 Kubikzentimeter, sechs Zylinder, 24 Ventile, Leistung 142 kW (193 PS) bei 5.500 Umdrehungen pro Minute, maximales Drehmoment 168 Newtonmeter bei 3.500 Umdrehungen pro Minute, Beschleunigung von null auf einhundert Stundenkilometer in 6,9 Sekunden, Höchstgeschwindigkeit 225 km/h, Version Roadster. Das Coupé beschleunigte in 7,1 Sekunden und hatte eine Höchstgeschwindigkeit von 229 Stundenkilometern.
• Modell BMW Z3 1.8, Motorcode M54 B30, Hubraum 2.979 Kubikzentimeter, sechs Zylinder, 24 Ventile, Leistung 170 kW (231 PS) bei 5.900 Umdrehungen pro Minute, maximales Drehmoment 300 Newtonmeter bei 3.500 Umdrehungen pro Minute, Beschleunigung von null auf einhundert Stundenkilometer in 6,0 Sekunden, Höchstgeschwindigkeit 250 kmh, Version Roadster. Die geschlossene Version beschleunigte in 6,3 Sekunden und hatte eine maximale Geschwindigkeit von 242 Stundenkilometern.
• Modell BMW Z3 3.2, Motorcode S50 B32, Hubraum 3.201 Kubikzentimeter, sechs Zylinder, 24 Ventile, Leistung 236 kW (321 PS) bei 7.400 Umdrehungen pro Minute, maximales Drehmoment 350 Newtonmeter bei 3.250 Umdrehungen pro Minute, Beschleunigung von null auf einhundert Stundenkilometer in 5,4 Sekunden, Höchstgeschwindigkeit 250 km/h, Version Roadster und Coupé.
• Modell BMW Z3 3.2, Motorcode S54 B32, Hubraum 3.246 Kubikzentimeter, sechs Zylinder, 24 Ventile, Leistung 239 kW (325 PS) bei 7.400 Umdrehungen pro Minute, maximales Drehmoment 168 Newtonmeter bei 3.900 Umdrehungen pro Minute, Beschleunigung von null auf einhundert Stundenkilometer 5,3 Sekunden, Höchstgeschwindigkeit 250 kmh, Version Roadster und Coupé.

Fahrbericht: so rasant ist der BMW Z3

Ein offizieller Fahrbericht über den BMW Z3 wurde bereits 1995 erstellt. BMW, Porsche , Mercedes und Mazda teilten sich zu dieser Zeit den heißt umkämpften Markt der Sportwagen, während Opel , Renault , Audi oder Seat als Marke hier noch keine adäquaten Modelle anzubieten hatten. Der Preis lag damals bei etwa 45.000 D-Mark für den offenen Zweisitzer. Freunde des BMW Z3 akzeptierten Wartezeiten von bis zu zwei Jahren. Die Längsdynamik des Autos bezeichneten die Tester als beeindruckend. Die effektive Heizung erlaubt auch Fahrten bei niedrigen Temperaturen. Die Motoren sind dank Steuerkette relativ wartungsarm und alle Antriebskomponenten zeigen sich sehr robust. Elektrische Fensterheber, die manchmal etwas schwergängig sind, können das Fahrvergnügen nicht beeinträchtigen. Der durchschnittliche Kraftstoffverbrauch lag im Test bei 7,8 Litern (komb.) auf 100 Kilometer.

Fazit:
Für gute gebrauchte BMW Z3 zahlen Käufer heute Preise zwischen etwa 6.000 bis zu 25.000 Euro. Bei der Suche sollte man auf die Laufleistung achten und darauf, ob der BMW Z3 getunt wurde. Das reduziert den Fahrzeugwert teilweise drastisch. Es sind derzeit genügend scheckheftgepflegte Versionen im Angebot. ESP, ABS und CO2-Emissionen in gkm - nach der europäischen Schadstoffnorm - waren zur Produktionszeit des BMW Z3 noch kein wirkliches Thema . Wer also 2015 ein älteres Cabrio à la James Bond sucht, ist mit dem BMW Z3 gut beraten.

730 ANGEBOTE FÜR BMW Z3 GEBRAUCHT ODER NEU




















* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und gegebenenfalls zum Stromverbrauch neuer PKW können dem 'Leitfaden über den offiziellen Kraftstoffverbrauch, die offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den offiziellen Stromverbrauch neuer PKW' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der 'Deutschen Automobil Treuhand GmbH' unentgeltlich erhältlich ist unter www.dat.de.

Suche
BMW Z3 Gebrauchtwagen und Neuwagensuche
BMW Bilder
Weitere Marken aus Deutschland
Weitere BMW Angebote auf mobile.de