Gebrauchtwagen-Test BMW X1: Testbericht

BMW X1

Testberichte, Gebrauchtwagen-Tests & Vergleiche


Testbericht BMW X1 E84 (ab 2009)

Der BMW X1 ist ein Kompakt-SUV, das seit Herbst 2009 in erster Generation gebaut wird. Basis ist die Plattform des BMW 3er aus der Mittelklasse. Der X1 hat vom Start weg viel Lob erhalten, so wurde seine Formgebung mit dem renommierten Red Dot Design Award prämiert. Im Frühjahr 2012 erfolgten leichte Überarbeitungen von Karosse und Innenraum. Bereits 2010 hatten Leser einer Fachzeitschrift den BMW X1 zum „Geländewagen des Jahres“ gewählt – denn das kleinste SUV von BMW besitzt im Gegensatz zu vielen anderen Kompakt-SUV die Fähigkeit, zumindest bis zu einem gewissen Grad offroad zu fahren. Dazu ist er mit rund 20 Zentimeter Bodenfreiheit, Bergabfahrhilfe und Traktionskontrolle ausgestattet. Allerdings gibt es den 4,45 Meter langen Fünfsitzer BMW X1 nicht nur als Allradauto, sondern auch mit reinem Hinterradantrieb. Seine Konkurrenten sind zum Beispiel der VW Tiguan, die GLK-Klasse von Mercedes oder der Land Rover Evoque. Der BMW X1 gehört zu den beliebtesten Autos seiner Klasse. Als Sonderausstattung sind unter anderem Internetzugang, adaptives Kurvenlicht und Rückfahrkamera erhältlich. Die ist sinnvoll, denn wie die meisten SUV ist auch der BMW X1 beim rückwärts Einparken unübersichtlich. Insbesondere die sparsamen Diesel sind für Vielfahrer attraktiv. Doch auch die Benziner bis auf die Spitzen-Versionen bieten sparsamen Verbrauch in Kombination mit guten Fahrleistungen und ausreichend Platz. Tester kritisierten die im Vergleich zu anderen Kompakt-SUV geringere Höhe des Innenraums von 1,54 Metern. Wer also ein SUV kauft, um bequem ein- und aussteigen zu können, muss im BMW X1 Kompromisse machen. Auch der Kofferraum ist mit bis zu 420 Litern nicht groß für einen Fünfsitzer. Bei umgelegter Rückbank passen maximal 1.350 Liter Gepäck hinein.

Zum Testbericht BMW X1 E84 (ab 2009)
Suche
BMW X1 Gebrauchtwagen und Neuwagensuche