Ersatzteile BMW 700

BMW 700 Ersatzteile

In der Zeit von 1959 bis 1965 wurde der BMW 700 als Kleinwagen produziert. Das Auto baute auf dem Vorgänger, dem BMW 600 auf, besaß allerdings erstmals eine selbsttragende Karosserie. Anfänglich wurde der BMW 700 als zweitüriges Coupe gefertigt, eine viertürige Limousine und ein Cabrio mit Stoffverdeck folgten im Zuge der Produktion. Die Motoren des BMW 700 wurden von Zweizylinder-Boxermotoren im Heck des Fahrzeugs gebildet. Die aus dem Motorradbau abgeleiteten Triebwerke lieferten dem BMW 700 unterschiedliche Leistungen, die zwischen 30 und 40 PS liegen. In der heutigen Zeit gehört der BMW 700 zu einem beliebten Oldtimer. Für gut erhaltene Fahrzeuge dieses Modell werden hohe Liebhaberpreise gezahlt. Leider ist die Ersatzteilversorgung für den BMW 700 recht schwer aufgestellt. Um das Fahrzeug am laufen zu halten, muss neben einem hohen Maß an Schrauber Kunstauch ein hohes Improvisationstalent gezeigt werden. Einzig das Angebot an BMW 700 Felgen ist noch recht gut bestellt, sodass hier passende Austauschteile zu bekommen sind. Damalig sollte der BMW 700 gegen den sehr erfolgreichen VW Käfer stehen. Allerdings kam die Auflage des Kleinwagens nicht an die Verkaufszahlen des Volumenmodells von Volkswagen heran. Dennoch konnte der BMW 700 durch einen guten Verkauf den Fortbestand des bayerischen Konzerns sichern, die damalig kurz vor der Übernahmen von Daimler Benz standen. Wer sich heute auf die Suche nach einem gut erhaltenen BMW 700 macht, wird es schwer haben ein bezahlbares Exemplar zu finden. Trotz der hohen Produktionsrate von mehr als 180.000 Einheiten sind gut erhaltenen Fahrzeuge des BMW 700 recht dünn gesät. Für erfahrene Hobby Schrauber könnte ein Scheunenfund der BMW 700 von Interesse sein. Durch die recht einfache Bauweise kann das Fahrzeug im mühevoller Kleinarbeit wieder für den Straßenverkehr fit gemacht werden, der sicherlich neugierige Blicke auf sich zieht.
Suche
BMW 700 Gebrauchtwagen und Neuwagensuche