Ersatzteile BMW 6er

BMW 6er Ersatzteile

Die erste Auflage des BMW 6er erlangte das Coupe im Jahr 1975, der in der Oberklasse angelegt wurde und bis zum Jahr 1989 auf BMW 6er Sommerreifen aus den Werkshallen rollte. Die entstandenen Fahrzeuge aus dieser Zeit haben einen hohen Wert für Liebhaber und werden sehr gehegt und gepflegt. Die Ersatzteilversorgung gestaltet sich für diese Baureihe recht gut. Auf Telebörsen kann ein BMW 6er Radio aus dieser Zeit den Nostalgiewert des Fahrzeugs erhöhen oder gegen ein BMW 6er Navigation Gerät gewechselt werden . Gesuchte Teile sind auch die BMW 6er Scheinwerfer, da besonders in den ersten Jahren die verbauten Reflektoren nicht sonderlich standfest sind. Unproblematisch ist die Suche nach einer BMW 6er Lichtmaschine, da diese noch immer von Zulieferern der Autoindustrie gefertigt werden. Um die Transportfähigkeit des Coupes zu erweitern, hilft der nachträgliche Verbau einer Anhängerkupplung am BMW 6er, um z. B. einen Wohnwagen zu bewegen.  Mit Ende der Produktion der E24 Reihe, dauerte es 14 Jahre bis der bayerische Autobauer über die E63 und E64 Reihen die BMW 6er Modellpalette wiederbelebte. Aktuell wird der BMW 6er seit März 2011 al Cabriolet (F12) und Coupe (F13) ausgeliefert. Seit Juni 2012 komplettiert ein 6er Gran Coupe (F06) das Portfolio. Dabei gestaltet sich das Motorenprogramm äußerst potent: im Basismodell des BMW 6er arbeitet ein Reihensechszylinder der aus knapp 4,0 Liter Hubraum 320 PS entwickelt. Neben einerHöchstgeschwindigkeit von 250 km/h soll sich dieser 6er mit nur 7,7 Liter Super pro 100 Kilometer begnügen. Stärkste Variante des BMW 6er ist der 650i, der von einem V8 befeuert wird. Das Triebwerk leistet aus 5,0 Liter Hubraum satte 407 PS und eine Drehmoment von 600 Nm. Der Spurt verkürzt sich auf 4,9 Sekunden, die Endgeschwindigkeit ist mit dem 640i identisch, nur der Verbrauch dieses BMW 6er steigt auf 10,4 Liter Super für eine Strecke von 100 Kilometern.
Suche
BMW 6er Gebrauchtwagen und Neuwagensuche