Austin-Healey 100

Austin-Healey 100

Der Austin Healey 100 ist ein englischer Sportwagen , der von dem ehemaligen Rallyefahrer Donald Healey erstmals 1952 auf der London Motor Show präsentiert wurde. Der Name 100 steht bei diesem Auto schlicht für die Höchstgeschwindigkeit in englischen Meilen, also 160 km/h. Leonard Lord, der Generaldirektor des Automobilherstellers Austin, war von dem Wagen so begeistert, dass er seine Zusammenarbeit anbot: Die Auto-Manufaktur Austin Healey war geboren! Die Serienproduktion des Austin Healey 100 begann 1953 und endete 1959, gebaut wurden die Sportwagen unter dem Dach der British Motor Company (BMC). Die Modellreihen trugen die internen Firmenbezeichnungen BN1 bis BN6. 1953 wurde der 100 vom Austin Healey 3000 (BN7) abgelöst. Entdecken Sie bei mobile.de unter der riesigen Auswahl an Autos auch seltene Oldtimer und historische Modelle aus den USA oder der DDR.

16 ANGEBOTE FÜR Austin-Healey 100 GEBRAUCHT ODER NEU
















* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und gegebenenfalls zum Stromverbrauch neuer PKW können dem 'Leitfaden über den offiziellen Kraftstoffverbrauch, die offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den offiziellen Stromverbrauch neuer PKW' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der 'Deutschen Automobil Treuhand GmbH' unentgeltlich erhältlich ist unter www.dat.de.

MOTOR-TALK Testberichte
Hot oder Schrott?
Hier geht es zu den Bewertungen und ausführlichen Testberichten aus der größten Automotive-Community Europas.
Suche
Austin-Healey 100 Gebrauchtwagen und Neuwagensuche
Gebrauchtwagen-Check

Austin-Healey 100 VARIANTEN