•  
  • Ausloggen
  •  
  • Hilfe
  •  
  • Übersicht
  • Parkplatz (0)
 

Audi Q3

Audi Q3

Audi Q3: Das komfortable und geräumige SUV
Das Kompakt-SUV Audi Q3 ist seit Oktober 2011 auf deutschen Straßen unterwegs. Wie der VW Tiguan basiert der Q3 auf der Basis des Audi A3 und des VW Golf . Bei der Entwicklung halfen Ingenieure von VW, Audi und Porsche . Mit einer Länge von 4,20 Metern und einer Breite von 1,80 Metern konzipierten die Entwickler den Wagen als klassisches Kompakt-SUV. Die geringe Höhe von 1,60 Metern trägt zum dynamischen Auftritt des Audi Q3 bei. Bei seiner Markteinführung bieten die Ingolstädter das Auto mit vier verschiedenen Motorisierungen an:

• einem 2.0-TDI-Dieselmotor mit 103 kW (140 PS) oder 130 kW (177 PS) oder
• einem 2.0-TFSI-Ottomotor mit 125 kW (170 PS) oder 155 kW (211 PS)

Das Drehmoment variiert je nach gewähltem Modell zwischen 280 und 380 Newtonmeter, serienmäßig ist das Start-Stopp-System mit Rekuperationsbremse. Das Siebengang-Direktschaltgetriebe S tronic gehört bei der stärkeren Benziner-Variante zur Serienausstattung, dieses ist für Drehmomente bis 600 Newtonmeter ausgelegt. Die Lamellenkupplung treibt permanent alle vier Räder an. Der Anfahrassistent gehört ebenfalls zur Grundausstattung, weitere Assistenzsysteme bietet Audi als Sonderausstattung an, unter anderem verschiedene Einparkhilfen und einen Spurhalteassistenten. Wer Interesse an einem schwächer motorisierten Audi Q3 Gebrauchtwagen hat, fährt mit manuellem Sechsgang-Schaltgetriebe. Einen geeigneten Einstiegs-Diesel mit 103 kW bietet der Automobilhersteller mit reinem Frontantrieb an.

Das Audi Q3 Facelift seit Anfang 2015
Zu den auffälligsten Veränderungen gehören die LED-Scheinwerfer und die Blinker mit ihrer aufsehenerregenden Lichterschau am Heck. Der Kühlergrill betont jetzt besser die Breite des Audi Q3. Neben den Überarbeitungen am Design sind die Verbesserungen der Motoren erwähnenswert. Diese erfüllen die Euro-6-Norm und für den Diesel baut Audi den AdBlue-Tank und SCR-Katalysator ein. Zudem konnte der Kraftstoffverbrauch laut Herstellerangaben um bis zu 17 Prozent gesenkt werden. Der sparsamste Diesel mit 150 PS verbraucht nur 4,4 l/100 km, womit er in seiner Klasse neue Maßstäbe setzt. Der Benziner mit 1,4 Litern Hubraum und 150 PS bringt es auf einen Kraftstoffverbrauch von 5,5 l/100 km, Anteil an der Reduzierung hat die Zylinderabschaltung. Für den überarbeiteten Audi Q3 stehen folgende Motoren zur Auswahl:

• 1.4 TFSI mit 110 kW (150 PS) und Schaltgetriebe oder S tronic
• 2.0 TFSI mit 125 kW (170 PS) oder 132 kW (180 PS) und Schaltgetriebe oder quattro S tronic
• 2.0 TFSI sport oder design mit 162 kW (220 PS)
• 2.0 TDI mit 88 kW (120 PS) und Schaltgetriebe
• 2.0 TDI mit 110 kW (150 PS) und Schaltgetriebe, quattro 6-Gang oder S tronic
• 2.0 TDI ultra mit 110 kW (150 PS)
• 2.0 TDI sport oder design mit 135 kW (184 PS)

Die überarbeiten TFSI-Motoren verfügen über eine gesteigerte Leistung bei geringerem Verbrauch, sie sind effizienter und kraftvoller zugleich. Der Audi Q3 3.0 TFSI mit 162 kW (220 PS) benötigt für den Sprint auf 100 km/h 6,4 Sekunden, bei 233 km/h erreicht er die abgeregelte Höchstgeschwindigkeit. Der Audi Q3 2.0 TDI mit 135 kW (184 PS) sprintet in 7,9 Sekunden auf Tempo 100, die Tachonadel bleibt bei 219 km/h stehen. Der permanente Allradantrieb "quattro" mit elektronisch gesteuerter Lamellenkupplung sowie radselektiver Momentsteuerung und elektronischer Differenzialsperre (EDS) überträgt die Antriebskraft abhängig von der Fahrsituation auf jedes einzelne Rad. Dadurch fährt der Audi Q3 sportlich, kontrolliert und präzise. Durch die "Drive Select"-Schaltung beeinflusst der Fahrer das Fahrverhalten auf Knopfdruck - von entspannt und gelassen bis sportlich und dynamisch. Je nach Modus kommt es zu Veränderungen von Federung, Lenkung, der Motorsteuerung und der Doppelkupplung. Durch die Modellpflege wird der Audi Q3 als Neuwagen rund 600 Euro teurer, die Preise starten bei etwa 29.000 Euro. Dafür gehören jetzt beispielsweise Xenon-Scheinwerfer und das Rollo über dem Kofferraum zur Serienausstattung. LED-Scheinwerfer oder eine elektrische Heckklappe erhalten Käufer gegen Aufpreis. Rund 60 Prozent der Q3 verkauft Audi als Quattro mit Allradantrieb, für echte Abenteuer bietet der Hersteller unter anderem ein aufblasbares Hauszelt an, das in wenigen Minuten am Heck montiert ist.

oder Allrad - wer profitiert vom quattro?
SUVs bieten die Hersteller mit und ohne Allradantrieb an. Für den gewöhnlichen Alltag in der Stadt ist vielen Fahrern ein Kraftstoff sparendes Fahrzeug wichtiger als ein überdurchschnittlich traktionsfreudiges Auto. Doch erhöht der Allradantrieb nicht auch die Fahrsicherheit, beispielsweise auf nassen Fahrbahnen? Und steigt eventuell der Fahrspaß dank höherer Agilität? Zur Beantwortung dieser Fragen lohnt ein Vergleich des Audi Q3 TDI mit dem Q3 TDI Quattro. Erreicht der Fronttriebler die Haftgrenze, schiebt der Audi Q3 sanft über die Vorderräder. Das ESP simuliert eine Quersperre und hält den Wagen zuverlässig in der Spur, dabei kann der Fahrer hohe Geschwindigkeiten souverän meistern. Die Q3 mit Quattro-Antrieb macht einiges noch besser: Gerät der Wagen beispielsweise ins Untersteuern, genügt leichtes Gasgeben und der Q3 ist stabilisiert. Mit Allradantrieb hält das Auto die Spur stabil, der Pilot fährt wie selbstverständlich schnell und sicher. Auf rutschigem Untergrund und beim Anfahren am Berg hilft der Allradantrieb enorm, das gelingt wesentlich besser als beim Bruder mit Frontantrieb. Auch der Fahrspaß ist größer, geringe Unterschiede gibt es beim Bremsweg. Käufer müssen für den Audi Q3 mit Allrad knapp 2.000 Euro mehr auf den Tisch legen und mit einem Mehrverbrauch von 0,7 l/100 km rechnen. Für das Geld erhält der Besitzer den Q3 mit ausgereiftem Allradantrieb für mehr Sicherheit, Fahrspaß und Kontrolle. Wer die Vorteile des Allrad bei Schnee, im Gelände oder im Anhängerbetrieb kennengelernt hat, will in der Regel nicht mehr auf die Vorzüge verzichten.

Der Audi Q3 im Vergleich zum Mercedes GLA und BMW X1
Die drei kompakten SUVs taugen als praktische City-Flitzer. Der Mercedes GLA gibt sich hip und trendy, etwas klassischer sehen der runde Audi Q3 und der geradlinige BMW X1 aus. Alle drei Modelle sind nicht für die Fahrt in extremem Gelände konzipiert, das Fahren auf glattem Untergrund meistern die SUVs aber problemlos. Der komfortable und geräumige Q3 läuft kultiviert und profitiert von einer aufwendigen Dämmung, der Innenraum überzeugt, funktionale Schwächen gibt es nicht wirklich. Für überzeugenden Fahrkomfort sorgt das adaptive Fahrwerk, insgesamt ist der Audi Q3 temperamentvoll, leicht bedienbar und sicher. Beim BMW geht es auf unebenen Straßen etwas ruppiger zu, adaptive Dämpfer gibt es hier nicht. Auf guten Straßen ist das SUV flott und sicher unterwegs. Den Dieselmotor hört man deutlicher, dieser zeigt sich etwas ruppig, auch der Fahrtwind ist im BMW hörbarer. Mit weniger Kopf- und Beinfreiheit müssen Passagiere im Mercedes GLA auskommen, auch hier sind die Fahrgeräusche deutlicher zu hören. Das SUV fährt sehr dynamisch, Mercedes bietet optional fast alle möglichen Assistenz- und Lichtsysteme an. Noch etwas schlechter als beim BMW ist der Federungskomfort, in diesem Bereich hat der Audi Q3 die Nase klar vorn. Zwar nicht ganz so spritzig wie der Audi und BMW, dafür aber spritsparender: Der GLA verbraucht bei sanfter Fahrweise nur 5,0 l/100 km und bei normaler Fahrt reichen 7 l/100 km.

Fazit: Der Audi Q3 ist komfortabel, geräumig und bietet jede Menge Fahrspaß
Wer ein kompaktes SUV als Neuwagen oder Gebrauchtwagen sucht, das als Allrounder für den Alltagseinsatz taugt, ist mit dem exklusiven Audi Q3 gut beraten. Das kompakte SUV überzeugt mit exzellentem Fahrwerk und Antrieb. Leichtfüßig und flott nimmt der Q3 jede Kurve, gegenüber manch einem anderen kompakten SUV liegt der Q3 auch bei Höchstgeschwindigkeit sicher auf der Straße. Die hervorragend eingestellte Federung bietet den gelungenen Kompromiss aus Schluckvermögen und Straffheit. Die Ingolstädter haben vieles richtig gemacht, die überarbeitete Version profitiert von den stärkeren und zugleich weniger durstigen Motoren. Wer Interesse an einem Audi Q3 Gebrauchtwagen zum attraktiven Preis hat, findet eine gute Auswahl hochwertiger Modelle. Die Gebrauchtwagen sind dank der hervorragenden Verarbeitungsqualität und Langlebigkeit gefragte SUVs. Vom ADAC erhielt der Audi Q3 den Preis "Gelber Engel 2012", somit war das kompakte SUV im Jahr 2012 das beliebteste Auto der Deutschen.

4.084 ANGEBOTE FÜR Audi Q3 GEBRAUCHT ODER NEU




















* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und gegebenenfalls zum Stromverbrauch neuer PKW können dem 'Leitfaden über den offiziellen Kraftstoffverbrauch, die offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den offiziellen Stromverbrauch neuer PKW' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der 'Deutschen Automobil Treuhand GmbH' unentgeltlich erhältlich ist unter www.dat.de.

Suche
Audi Q3 Gebrauchtwagen und Neuwagensuche
Weitere Marken aus Deutschland
Weitere Audi Q3 Angebote auf mobile.de
Verbrauch, Umweltdaten & Kostenbereitgestellt vom ADAC
Eco-Daten:
Verbrauch (lt. Hst.)5,9l/100km
Verbrauch (lt. ADAC)--
CO2-Emissionen137g/km
Umweltzone4 (grün)
Kosten-Daten:
Kosten / Monat679€ / Monat 
Kosten / km54ct / km 
Versicherungsklasse18HF/24TK/20VK
KFZ-Steuer112€ / Jahr 
Informationen erhoben und bereitgestellt vom ADAC (Stand: 4/2015). mobile.de kann keine exakte Übereinstimmung mit dem tatsächlich angebotenen Fahrzeug garantieren.Quelle: ADAC e.V.