Gebrauchtwagen-Test Audi Q3: Testbericht

Audi Q3

Testberichte, Gebrauchtwagen-Tests & Vergleiche


Testbericht Audi Q3 Typ 8U (ab 2011)

Der Audi Q3 ist ein Kompakt-SUV, das von Audi seit Herbst 2011 gebaut wird. Es wird bei Seat in Spanien gebaut und basiert auf der Plattform, die auch das kleine VW-SUV Tiguan nutzt. Wie alle Audi-SUV ist auch dieses Crossover zwischen Gelände- und Sportwagen eher sportlich ausgelegt. Jenseits der Straßen sind die Leistungen des Q3 schwach, denn außer permanentem Allradantrieb – den fast alle Modellvarianten haben – sind keine Gelände-Features wie eine Geländeuntersetzung oder Differentialsperren an Bord. Das kleinste Audi-SUV ist 4,38 Meter lang und damit vier Zentimeter kürzer als der Marktführer VW Tiguan. Sein Gewicht ist mit 1,5 bis 1,6 Tonnen relativ niedrig. Auf Anhieb stieß das Kompakt-SUV auf Zustimmung: So wurde es Anfang 2012 mit dem „Gelben Engel“ in der Kategorie „Auto“ ausgezeichnet, den ausschließlich Verbraucher verleihen. Der Fünftürer ist serienmäßig mit Start-Stopp-Automatik und Bremsenergie-Rückgewinnung sowie teilweise mit Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe ausgestattet, was sich positiv auf den Kraftstoffverbrauch auswirkt. Alternativen sind neben dem etwas preisgünstigeren VW Tiguan auch der BMW X1 oder Volvo XC-60. Serienmäßig sind Fensterheber vorn und hinten, Lederlenkrad und Klimaanlage installiert. Die Zuladung beträgt 540 Kilogramm, das ist für die Klasse in Ordnung. In den Kofferraum passen wenigstens 460 Liter Gepäck, bei umgeklappter Rückbank sind es bis zu 1.365 Liter. Gegen Aufpreis ist ein nach vorn klappbarer Beifahrersitz erhältlich, der die Ladefläche zusätzlich erweitert. Der ADAC kritisierte, dass die hinteren Plätze für große Erwachsene zu wenig Kopffreiheit böten.

Zum Testbericht Audi Q3 Typ 8U (ab 2011)
Suche
Audi Q3 Gebrauchtwagen und Neuwagensuche