Ersatzteile Audi A7

Audi A7 Ersatzteile

Vorgestellt wurde der Audi A7 am 27. Juli 2010 als schicke Coupe Baureihe. Die Basis des Fahrzeugs liegt auf dem Audi Sportback Concept, allerdings besteht ein leicht geändertes Design, da sich dieses Modell ebenfalls an den anderen Audi Modellen orientieren sollte. Beinahe komplett aus dem Konzept übernommen wurde jedoch das Cockpit. Was den Innenraum angeht, so sind hier auch Audi A7 Sitze zu finden, die absolut komfortabel und von einem hochwertigen Material überzogen sind. Zusätzlich sind sehr hochwertige Audi A7 Lautsprecher vorhanden, die jedoch im Zuge eines Audi A7 Tuning gewechselt werden können. Die Heckansicht des Audi A7 orientiert sich am Audi 100 Coupé. Dies wurde von 1970 bis 1976 gebaut. Erreicht das Fahrzeug eine Geschwindigkeit über 130 km/h, so wird automatisch ein Heckspoiler ausgefahren. Erstmals wurde im A7 ein Head-Up Display verwendet. Durch dieses ist eine Projektion verschiedener Hinweise auf die Frontscheibe möglich. Zu diesen Informationen gehören solche vom Navigationssystem oder die Geschwindigkeit. Es besteht jedoch auch ein 6,5"-Monitor, der sich im Armaturenbrett befindet. Zunächst wurde der A7 angeboten mit vier Sechszylinder-Motoren. Hiervon zwei Benziner, zum einen ein 2.8 FSI mit 204 PS, zum anderen ein 3.0 TFSI mit 300 PS. Ebenso gab es zwei Dieselmotoren. Den 3.0 TDI mit 204 PS oder 245 PS. Ausgestattet ist das Fahrzeug ebenfalls mit einer Audi A7 PDC. Wie schon erwähnt, kann auch ein Tuning durchgeführt werden. Hierbei kann man auch die Audi A7 Auspuffanlage erneuern.  Zur Sonderausstattung gehört unter anderem auch ein Notrad. Ist dieses vorhanden, so wird ebenfalls ein Audi A7 Wagenheber mitgeliefert. Allerdings sollte man nicht irgendeinen beliebigen Wagenheber benutzen, da es passieren kann, dass das Fahrzeug hierbei aus der Halterung kippt.
Suche
Audi A7 Gebrauchtwagen und Neuwagensuche