Audi A6 e-tron Sportback

Audi A6
Audi A6 e-tron Sportback

Audi A6 e-tron Sportback

Der Audi A6 e-tron Sportback ist das neueste Modell in der A6-Baureihe und wurde erstmals auf dem Genfer Autosalon 2013 der Öffentlichkeit präsentiert. Damit geht der Ingolstädter Hersteller einen weiteren Schritt seine Baureihen mit Hybridfahrzeugen zu füllen, die z. B. als Audi A6 e-tron Sportback alternativ zu den herkömmlichen Antriebskonzepten bereitstehen. Der Audi A6 e-tron Sportback verfügt hierzu über einen Vierzylinder-Ottomotor, welcher dem Audi S3 entliehen wurde und versetzt den neuen oder gebrauchten Audi A6 e-tron Sportback über den angeflanschten Elektromotor auf eine Performance von 400 PS Systemleistung. Der 100 PS starke Stromer soll den Audi A6 e-tron Sportback über eine Strecke von knapp 75 - 100 Kilometer, allein mit dem Elektronenfluss befördern können. Wird der kräftige Benziner im Verbund mit Elektromotor für den Antrieb verwendet, begnügt sich der Audi A6 e-tron Sportback Neuwagen mit rund 2,5 Liter Sprit auf 100 Kilometer. Auch die Fahrleistungen des Edelkombi können sich sehen lassen: Aus dem Stand vergehen gerade einmal 4,8 Sekunden bis Landstraßenniveau und die elektronisch begrenzte Vmax von 250 km/h gilt allgemein hin als ausreichend. Egal ob Sie nun einen Toyota Prius Neuwagen kaufen möchten oder ein Hybridfahrzeug von Audi oder Mercedes-Benz als Gebrauchtwagen suchen, bei mobile.de werden Sie sicherlich fündig!

MOTOR-TALK Testberichte
Hot oder Schrott?
Hier geht es zu den Bewertungen und ausführlichen Testberichten aus der größten Automotive-Community Europas.
Suche
Audi A6 e-tron Sportback Gebrauchtwagen und Neuwagensuche
Gebrauchtwagen-Check
AUDI A6 Bilder
Weitere Audi A6 Angebote auf mobile.de
GEBRAUCHTWAGENREPORTbereitgestellt vom DEKRA
Im Rahmen der DEKRA Hauptuntersuchung werden Fahrzeugtypen beurteilt. Die Tabelle zeigt Stärken und Schwächen der geprüften Fahrzeugtypen, abweichend vom Durchschnitt aller untersuchten Fahrzeuge. (Fahrzeugtypen > 1000 Untersuchungen in zwei Jahren)
  • Fahrwerk, Lenkung
  • Motor, Umwelt
  • Karosserie, Rahmen, Innenraum
  • Bremsanlage
  • Elektrik, Licht, Elektronik
Kommentar des Sachverständigen
Der einstige Musterknabe A6 des Typs 4F zeigt in der Zwischenzeit deutliche Schwächen in seiner Mängelbilanz. Bei der Besichtigung eines A6 dieses Typs sollten die Koppelstangenlagerungen sowie Querlenkerlagerungen genau unter die Lupe genommen werden – beide sind häufig defekt. Was die Elektrik betrifft, so sollte auf verstellte und defekte Scheinwerfer geachtet werden, ebenso wie auf das Funktionieren der manuellen Leuchtweiteneinstellung. Ein evtl. im Display erscheinender Hinweis warnt vor einem defekten ESP.
Mehr Details zu diesem Fahrzeug und zur Auswertungmethodik bei DEKRA