Gebrauchtwagen-Test Audi A3: Testbericht

Audi A3

Testberichte, Gebrauchtwagen-Tests & Vergleiche


Testbericht Audi A3 8L (1996-2003)

Der Audi A3 war der luxuriösere Bruder der Golf IV-Baureihe, mit dem er sehr viele technische Bauteile wie Motoren und Fahrwerk teilt. Zunächst gab es ihn nur als Dreitürer (Fünftürer ab 09/99) sowie mit Vorderradantrieb. Audi positionierte den A3 als sportlichere Alternative zum Golf, was sich in einem spürbar härteren Fahrwerk niederschlägt. Den Audi-typischen Vierradantrieb, „quattro“ genannt, gab es ab 10/98 in den leistungsstärkeren Varianten.

Zum Testbericht Audi A3 8L (1996-2003)

Testbericht Audi A3 8P/8PA (2003-2012)

Die 2003 vorgestellte zweite Generation des Audi-Kompaktwagens A3 ist technisch ein enger Verwandter des Golf V. Mit ihm teilt er sich viele Komponenten wie manche Motoren und das Fahrwerk. Das Modell A3 gilt als die edlere und sportlichere Alternative zum entsprechenden Golf. Die Verarbeitung sowie die Materialien im Innenraum sind sehr gut, auch an der vollverzinkten und damit sehr rostresistenten Karosserie sind keine Verarbeitungsmängel bekannt. Es gibt den A3 in drei Karosserievarianten: Als Dreitürer mit Heckklappe sowie seit September 2004 als fünftürigen Kombi „Sportback“. Im Juni 2005 spendierte Audi dem A3 eine optische Modernisierung (Facelift), deren auffälligstes Merkmal der große Kühlergrill ist. Seit März 2008 gibt es das viersitzige Cabriolet mit Stoffverdeck.

Zum Testbericht Audi A3 8P/8PA (2003-2012)
Suche
Audi A3 Gebrauchtwagen und Neuwagensuche