Alfa-Romeo Giulia Sprint GT

Alfa-Romeo Giulia Sprint GT

Das Jahr 1963 erlebte mit der Alfa Romeo Giulia Sprint GT die Geburtsstunde eines Klassikers der Automobilgeschichte: Als Nachfolger der Alfa Giulia Sprint erschien die atemberaubend schöne Giulia Sprint GT, die durch die aufgesetzt wirkende Motorraumabdeckung auch „Kantenhaube“ genannt wurde. Der schnörkellose und schlanke Karosserieentwurf der Alfa Romeo Giulia Sprint GT stammt zwar von Bertone, doch dort kam erstmals der neue Chefdesigner zum Zug: Giorgetto Giugiaro. Der heutige Inhaber von Italdesign entwarf speziell mit der Alfa Romeo Giulia GT 1300 Junior eine Variante, die mit ihrer einzelnen Chromleiste im Kühlergrill stilistisch als Urahn des neuen Alfa Brera gelten darf, der ebenfalls aus der Feder des Altmeisters Giugiaro entsprang. Der sogenannte „Bertone“ reifte über seine Bauzeit – bis 1976 – zur lebenden Legende. Speziell die als Homologationsmodell für den Motorsport bestimmte Alfa Romeo Giulia Sprint GTA mit 1,6 Liter Hubraum und 115 Serien-PS dominierte eine ganze Tourenwagen-Epoche und gewann nicht weniger als sieben EM-Titel.

* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und gegebenenfalls zum Stromverbrauch neuer PKW können dem 'Leitfaden über den offiziellen Kraftstoffverbrauch, die offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den offiziellen Stromverbrauch neuer PKW' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der 'Deutschen Automobil Treuhand GmbH' unentgeltlich erhältlich ist unter www.dat.de.

MOTOR-TALK Testberichte
Hot oder Schrott?
Hier geht es zu den Bewertungen und ausführlichen Testberichten aus der größten Automotive-Community Europas.
Suche
Alfa-Romeo Giulia Sprint GT Gebrauchtwagen und Neuwagensuche
Weitere Alfa Romeo Giulia Angebote auf mobile.de