Neuvorstellung: Alpina XD3 Biturbo

Neuvorstellung: BMW Alpina XD3

Dampfkatapult

"Yes, we can", sagten sich die Ingenieure von Alpina und nahmen sich erstmals ein SUV von BMW vor.

15. März 2013

Schon die Serienmodelle von BMW stehen nicht in dem Ruf, untermotorisiert zu sein. Dennoch machten die Tuner aus Buchloe alles ganz anders und setzten gleich den D5 Biturbo-Motor aus der höheren Modellreihe in ihren X3. Der Reihensechszylinder holt aus 3 Liter Hubraum mit der zweistufigen Turboaufladung 350 PS / 257 kW bei 4.000 U/min. Ein Drehmoment 700 Nm liegt ab 1.500 U/min an.

Zusammen mit Acht-Gang-Sportautomatik sprintet der BMW Alpina XD3 Bi-Turbo in 4,9 Sekunden auf 100 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 253 km/h. Mit dem Allradantrieb, der Start-Stopp-Funktion und der Bremsenergierückgewinnung liegt der Durchschnittsverbrauch bei 6,8 Liter Diesel (180 g/km CO2).

 

 
 

Reichhaltige Ausstattung

Die Serienausstattung ist gediegen und reichhaltig. Nur ein Navigationssystem fehlt in der Grundkonfiguration.

So ist der Fahrer eines BMW Alpina XD3 nicht nur schnell, sondern auch komfortabel unterwegs. Geschwindigkeitsregelung mit Bremsfunktion, dynamische Stabilitätskontrolle und Bergabfahrhilfe helfen, die Pferdchen unter der Haube zu zügel. Nützlich sind auch die Einparkhilfe und die Dynamische Dämpfer-Einstellung mit Fahrerlebnis-Schalter - als wenn es das noch bräuchte.

Inklusive Lederpolsterung und den zahlreichen Komfortfunktionen kostet ein so ausgestatteter BMW Alpina XD3 67.000 Euro.

Text: Press-Inform / Hans Bast