Die Top 10 der Oldtimer

Die Top 10 der Oldtimer

Deutschlands beliebteste Oldtimer

Insgesamt sind rund 250.000 Oldtimer – erkennbar am H-Kennzeichen für historische Fahrzeuge – auf Deutschlands Straßen unterwegs. Das mobile.de Magazin hat die beliebtesten gefunden.

Das rostigste Hobby der Welt erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Altes Blech wird geliebt, gehegt und gepflegt. Aber auch gefahren? Wann beispielsweise hat man den letzten Käfer in Aktion gesehen? Dabei gibt es Oldtimer reichlich, und es werden immer mehr. Rund 250.000 über 30jährige Autos sind beim Kraftfahrt-Bundesamt registriert, was einem Zuwachs um 10% in nur einem Jahr entspricht. Dazu kommen noch die trendigen Youngtimer, Autos im Alter ab rund 20 Jahren.

Woher kommt er also, der gefühlt seltene Oldtimeranblick bei der objektiv großen Zahl der Autos? Das liegt natürlich auch an der geringen Fahrleistung der Oldies, die oftmals nicht einmal vierstellige Kilometerleistungen im Jahr erreichen. Immerhin werden die vorwiegend bei schönem Wetter ausgeführt, eine Verwendung im Winter kommt meist gar nicht infrage. Doch einige Klassiker fallen auch nicht ins Auge.

 

 
 

Autos werden immer haltbarer

Um etwas auszuholen: Die Automobiltechnik hat gerade auch bei der Konservierung große Fortschritte gemacht. Verzinkte Bleche und gute Hohlraumkonservierungen sorgen dafür, dass unsere Autos immer älter werden könnten. War es früher keine Seltenheit, dass schon nach vier Jahren erste Rostschäden auftauchten und zur Hauptuntersuchung geschweißt werden musste, so geht dieser Befund nach Angaben von TÜV und Dekra heute weiter zurück.

Limitierende Faktoren im Automobilleben sind eher wirtschaftliche Totalschäden vor großen Reparaturen oder eine schlechte Umwelteinstufung. Fallen diese beiden Faktoren weg, nimmt die absolute Anzahl der Oldtimer zu, so wie es aktuell zu beobachten ist. Das führt dazu, dass schon vor einer möglichen „H-Kennzeichen-Schwemme“ aus „H-Sparern“ gewarnt wird.

Oldtimer fahren günstig

Hinter den Begriffen verbirgt sich die Angst, dass der Gesetzgeber möglicherweise die sehr günstigen Steuertarife für Oldtimer (191 Euro / Jahr Autos; 46 Euro / Jahr Motorräder) zurücknimmt, wenn es zu viele Fahrzeuge mit H-Kennzeichen gibt.

So fahren tatsächlich viel mehr Oldtimer auf Deutschlands Straßen herum, als man auf den ersten Blick erkennt. Da gibt es beispielsweise den zweiten VW Golf oder die Cabrios und Coupés der Mercedes-Baureihe 107. Die Frage, ob das wirklich Oldtimer sind, hat schon zu hitzigen Diskussionen in der einschlägigen Szene geführt.

Wir stehen vor Umwälzungen

Nach momentanem Stand wird es in den nächsten Jahren also zu bedeutenden Umwälzungen in den Top 10 der beliebtesten Oldtimer Deutschlands kommen. Allerdings es gibt einen limitierenden Faktor: den Wert. Umfangreiche Sanierungsarbeiten am Auto sind nun einmal sehr teuer. Das macht man in der Regel nur, wenn sich die Sache später bei einem Verkauf lohnt. Doch das ist bei den wenigsten Brot-und-Butter-Autos der Fall.

So sind in den letzten zehn Jahren die Bestände von Käfern um rund 50% zurückgegangen - und dabei kam dieser noch gut weg: Der Trabi, der ostdeutsche Käfer, musste Verluste über 80% hinnehmen.

Die Oldtimerei bleibt ein faszinierendes Hobby, auch wenn sich die Geschmäcker ändern. Die beliebtesten finden Sie in der Bildergalerie.

Text: SH | Bildmaterial: Mercedes-Benz