Autofinanzierung prägnant erklärt

Das Kleingedruckte

Nein, Chinesisch spricht er nicht, der freundliche Verkaufsberater im Autohaus. Sondern seine Finanzfachsprache. Was er genau meint, lässt sich mit diesem Lexikon entschlüsseln.


Die wichtigsten Begriffe rund um Autofinanzierung und Leasing von A wie Anzahlung bis Z wie Zins:

A wie Anzahlung

Egal ob das Sparkonto geplündert, das alte Auto vom Händler in Zahlung genommen oder die Abwrackprämie genutzt wird: Eine Anzahlung ist in jedem Fall sinnvoll. Sie senkt den zu finanzierenden Betrag und reduziert so die monatlichen Raten. Beim Leasing heißt sie oft "Sonderzahlung".

B wie Bonität

Wie bei jedem anderen Kredit informieren sich die Kreditgeber vorab über die finanziellen Verhältnisse des Kreditnehmers. Es gibt zwar auch Autofinanzierungen, die auf eine Schufa-Auskunft verzichten, aber diese sind entsprechend teurer.

D wie Drei-Wege-Finanzierung, auch: Ballonkredit

Mischform zwischen Finanzierung und Leasing. Die Monatsraten fallen niedriger aus als beim klassischen Ratenkredit, allerdings ist eine deutlich höhere Schlussrate fällig. Am Ende der Finanzierung gibt es dann drei Möglichkeiten: Entweder wird die Schlussrate auf einmal bezahlt, dann ist das Auto abbezahlt. Auch eine Anschlussfinanzierung kann vereinbart werden. Alternative Nummer drei: Das Auto wird, wie beim Leasing, zurückgegeben, ohne dass Eigentum erworben wurde.

E wie Eigentum

Wird nur bei der Finanzierung erworben. Beim Leasing zahlt der Autofahrer hingegen nur für die Nutzung und den Wertverlust des Fahrzeugs. Nach Ablauf des Leasingvertrags gehört ihm das Auto nicht.

F wie Finanzierungsrechner

Autobanken und Kreditinstitute bieten im Internet Online-Kalkulatoren an, mit denen sich sekundenschnell die aktuellen Konditionen vergleichen lassen.

G wie Gap-Versicherung

Ersetzt bei Diebstahl oder Totalschaden die Differenz zwischen dem Wiederbeschaffungswert des Autos und dem aktuellen Ablösewert des Leasingvertrags.

H wie Hausbank

Sparkassen und Kreditinstitute locken zwar nicht mit ähnlich niedrigen Zinsen wie die Autobanken. Doch wer beim Autohändler als Barzahler auftritt, kann in der Regel mehr Rabatt erzielen. Und hat die freie Wahl bei Automodell und Ausstattung.

K wie Kaskoversicherung

Beim Leasing muss eine Kaskoversicherung abgeschlossen werden, aber auch bei der Finanzierung ist sie sinnvoll. Denn bei Diebstahl oder Totalschaden wäre sonst das Auto weg, während die Zahlpflicht weiter besteht.

L wie Laufzeit

Lässt sich in der Regel frei wählen zwischen 12 und 84 Monaten.

M wie Mehrkilometer

Bei Leasingverträgen mit Kilometerabrechnung wird der Leasingnehmer zur Kasse gebeten, wenn er das Auto ausgiebiger als vereinbart genutzt hat.

R wie Rückgabe

Kann sich beim Leasing problematisch gestalten. Denn auch bei Verträgen mit Kilometerabrechnung muss der Leasingnehmer für Mängel wie Kratzer im Lack oder Brandlöcher im Sitzbezug aufkommen.

S wie Schlussrate

Höhere letzte Rate bei der Drei-Wege-Finanzierung, auch Ballonrate oder Restrate genannt.

Z wie Zinssatz, effektiver

Der effektive Jahreszins ist die wichtigste Größe, um Kreditangebote zu vergleichen. Denn er beinhaltet auch die Bearbeitungsgebühren.