Autofahrer denken nur an das eine

Wie sparen Sie Sprit?

Ich geb Gas ich will Spaß - zu Fuß!

Spritsparen ist bei deutschen Autofahrern ein Top-Thema, ergab eine Umfrage von mobile.de. Doch die Methoden sind höchst unterschiedlich – und nicht alle bringen gleich viel Erfolg

"Ich will Spaß ich geb' Gas!" Das war mal ein Popsong, doch der ist lange her: Heute sparen deutsche Autofahrer, wo sie nur können. Für 94 Prozent ist Spritsparen ein ernstes Thema. Kein Wunder: Monat für Monat steigen die Spritpreise, und mit dem neuen Kraftstoff E10 wird das Benzin zusätzlich verteuert.

mobile.de wollte wissen, wie wichtig Spritsparen für deutsche Autofahrer ist und womit sie versuchen, die Kraftstoffkosten zu senken. Dass sie es versuchen, zeigt auch die Frage nach dem Erfolg: Mehr als zwei Drittel der Befragten hat den Verbrauch bereits reduzieren können.

Die wichtigste Methode zum Spritsparen: Bei Halt sofort Motor ausmachen. Das funktioniert zum Beispiel an Ampelkreuzungen, Bahnübergängen und bei kurzen Zwischenstopps schon ab wenigen Sekunden. Je nachdem, ob man über Land fährt oder Stadtverkehr mit viel Stop & Go zu bewältigen hat, sind Einsparungen zwischen 5 und 15 Prozent möglich. Darauf vertrauen rund sieben von zehn Autofahrern (69 Prozent).

Der Einfluss von Reifendruck auf Spritverbrauch ist noch wenig bekannt

Eine ähnlich populäre Methode ist das Fahren im niedrigen Drehzahlbereich: 67 Prozent nutzen diesen Trick, um den Spritdurst ihres Fahrzeugs zu zügeln. Zum vorausschauenden Fahren bekennen sich 58 Prozent. Vier von zehn Autofahrern lassen den Wagen auch mal stehen und steigen auf andere Verkehrsmittel um.

Ein verbreiteter Trick ist auch das Herunterregeln der Klimaanlage und allgemein zurückhaltende Nutzung von elektrischen Verbrauchern (40 Prozent der Befragten).

Nachholbedarf besteht eindeutig noch beim Thema Reifendruck: Nur 25 Prozent der Befragten gaben an, mit leicht erhöhtem Reifendruck zu fahren. Damit werfen drei Viertel der deutschen Autofahrer jährlich einen mittleren zweistelligen Eurobetrag zum Fenster hinaus: Ein um 0,2 bar (nicht höher!) erhöhter Reifendruck reduziert den Spritverbrauch um etwa 0,2 Liter auf 100 km.

Nur sechs Prozent der Autofahrer haben bisher auf alternative Antriebe umgesattelt

Zwei radikale Methoden zum Spritsparen sind ebenfalls noch nicht sehr weit verbreitet: Nur zwölf Prozent der Autofahrer bilden Fahrgemeinschaften, um die Kosten zu teilen. Noch zurückhaltender sind die Befragten hinsichtlich alternativer Energiequellen: Erst sechs Prozent haben ihren Wagen auf Autogas oder Erdgas umgerüstet.

Spritsparen hat nichts mit Politik zu tun: Dennoch sind die Methoden in Ost und West unterschiedlich populär. So verlassen sich Ostdeutsche mehr auf vorausschauendes Fahren, bilden Fahrgemeinschaften und räumen überflüssigen Ballast aus dem Auto. Westdeutsche halten mehr von der Start-Stopp-Technik, fahren möglichst niedrigtourig und steigen lieber auf alternative Verkehrsmittel um.

Auch das Alter ist relevant: Je jünger, desto entspannter, zeigt die Umfrage – so spielt Spritsparen für über elf Prozent der Fahrer unter 39 noch keine Rolle. Wer älter ist, tendiert zu 96 Prozent zum Spritsparen. "Ich will Spaß ich geb' Gas" ist eben auch heute noch vorwiegend ein junges Thema.

Start-Stopp-Automatik ist inzwischen serienmäßig bei Neuwagen an Bord

Übrigens: Beim Halt am Zündschlüssel Drehen kann man sich inzwischen auch schon sparen. Die Start-Stopp-Automatik schaltet beim Halten ganz von selbst den Motor aus. Geht der Fahrer von der Bremse, springt der Motor sofort wieder an und man kann weiterfahren.

Viele Hersteller bieten die Start-Stopp-Automatik gegen einen niedrigen dreistelligen Euro-Betrag als Extra in vielen Baureihen an, BMW hat fast alle Modelle damit ausgestattet. Die nützliche Einrichtung breitet sich immer weiter aus.

2015, so schätzt die Elektro-Zulieferfirma Johnson Controls, könnten bereits 70 Prozent aller Autos mit Start-Stopp-Automatik ausgerüstet sein. Die nützliche und komfortable Technik kann sogar bei Gebrauchtwagen nachgerüstet werden.

Video: So funktioniert die Start-Stopp-Automatik

Text: rw