Ford Mondeo Turnier - Volvo V70 - VW Passat Variant

Ford Mondeo Turnier, Volvo V70, VW Passat Variant

Alte Lademeister

Wer sich auf dem Gebrauchtwagenmarkt nach großen Kombis mit Baujahren um 2008 umschaut, kommt an Passat, Mondeo und V70 nicht vorbei. Hier eine kurze Vorstellung des Trios.

11. Juli 2012

Sie sind bekannt für ihre große Klappe, ihr unspektakuläres Aussehen und sind auch nach vier Jahren noch gut zu gebrauchen. Ford Mondeo Turnier, Volvo V70 und VW Passat Variant mit Baujahren um 2008 sind genau die Fahrzeuge, die bei der Suche nach einem günstigen Gebrauchten mit viel Kofferraumvolumen zwangsläufig vor dem geistigen Auge und in zahlreichen Suchmaschinen auftauchen. Mit bis zu 1.745 Litern Stauraum ist dies auch kein Wunder.

Präzise Lenkung

Eben jene 1.745 Liter können in dem Ford Mondeo Turnier verstaut werden. Bei vollbesetzter Rückbank fasst er immer noch 554 Liter. Der Kölner sticht in seiner dritten Generation, die im kommenden Jahr von dem neuesten Modell abgelöst wird, durch das damalig neue Kinetic Design hervor.

Die seit 2007 produzierte Generation überzeugt aber nicht nur durch den gewaltigen Kofferraum oder das im Vergleich zu seinem Vorgänger wesentlich dynamischere Design, sondern auch durch seine Fahreigenschaften, ins Besondere sein Kurvenverhalten und seine präzise Lenkung.

205 km/h schnell

Der 2.0 TDCI mit 103 kW/140 PS stemmt 320 Newtonmeter auf die Vorderachse und beschleunigt den knapp 1,7 Tonnen schweren Mondeo in 9,8 Sekunden von Null auf 100 Kilometer pro Stunde. Seine Höchstgeschwindigkeit liegt bei Tempo 205 und der Spritverbrauch beträgt 6,1 Liter Diesel auf 100 Kilometern.

Während der Fahrt ist dem 4,83 Meter langen und 1,89 Meter breiten Mondeo sein Selbstzünder kaum anzumerken, lediglich kurz nach dem Start gibt sich der Direkteinspritzer ein wenig lauter. Dank einer guten Getriebeabstufung des Sechsgang-Schaltgetriebes beschleunigt er gut aus dem unteren Drehzahlenbereich ohne bei hohem Autobahntempo zu laut zu werden.

1.731 Liter

Ebenfalls über 103 kW/140 PS verfügt der VW Passat Variant 2.0 TDI. Seine gute Verarbeitung, der von 603 auf bis zu 1.731 Liter erweiterbare Kofferraum und sein bequemes Fahrverhalten haben ihn nicht ohne Grund zu einem der meist gewählten Außendienst-Fahrzeug werden lassen.

Hinzu kommt sein geringer Verbrauch von 5,7 Litern auf 100 Kilometern. Der 2,0 Liter große Turbodieselmotor leitet 320 Newtonmeter an die beiden Vorderräder des 1.688 Kilogramm schweren Volkswagen und sorgt für eine Beschleunigung bis Tempo 100 in 10,1 Sekunden. Bei 203 Kilometern pro Stunde ist Schluss.

Über 1.000 Kilometer Reichweite

Dank seines 70 Liter fassenden Treibstofftanks ist eine Reichweite von über 1.000 Kilometern möglich. Auf seiner Rückbank finden Mitfahrer bis 1,95 Meter Größe ausreichend Bein- und Kopffreiheit. Gleichzeitig ermöglichen die gut geformten Sitze in Kombination mit der zwar straff aber dennoch komfortabel ausgelegten Federung ein entspanntes Mitfahren.

Trotz seiner 4,77 Meter Länge und einer Breite von 1,82 Meter bietet er ausreichend Übersichtlichkeit für enge Parklücken.

Mit 4,84 Metern ist der Volvo V70 der Längste im Trio. Der 1,86 Meter breite Schwede verfügt aber überraschenderweise mit nur bis zu 1.600 Litern Kofferraumvolumen über das geringste Ladevolumen.

Der 100 kW/136 PS leistende 2,0 Liter Vierzylinder-Dieselmotor erzeugt ein maximales Drehmoment von 320 Newtonmetern und lässt den V70 maximal 195 Kilometer pro Stunde fahren. Den Sprint erledigt er in 11,4 Sekunden.

Der 1.745 Kilogramm schwere Volvo lässt sich dank des gut abgestuften Sechsgang-Schaltgetriebes ruhig und auch in schnell gefahrenen Kurven gut beherrschen.

Komfortables Reisen

Mit serienmäßigen Ausstattungsmerkmalen wie den automatischen Fensterhebern, die alle über eine Antippautomatik verfügen, sowie einer elektrisch zu öffnenden und schließenden Heckklappe zeigt sich der große Volvo überaus großzügig.

Die ans heimische Wohnzimmer erinnernden Sitze lassen sich ebenfalls elektrisch verstellen und dank der Perforation wird einer Schweißbildung vorgebeugt.

Wer Wert auf eine hauptsächlich komfortable Fahrt in gutem Umfeld legt und auf ein paar Liter Kofferraumvolumen verzichten kann fährt mit dem Volvo gemütlich von A nach B.

Bei Mondeo und Passat liegt das Hauptaugenmerk auf dem Praxisnutzen und der einfachen Bedienbarkeit sowie einem sportlicher abgestimmten Fahrwerk.

Text: Press-Inform / Marcel Sommer