VW Touareg II

VW Touareg II

Kraftprotz

Der Touareg von Volkswagen ist ein echter Geländewagen ohne Wenn und Aber.

19. März 2012

Auf Sylt fahren zwar mehr Porsche Cayenne herum, doch werden auf der Nordseeinsel auch nur vereinzelt die Eigenschaften eines echten Geländewagens benötigt. Doch wenn auf der Motorhaube des Touareg nicht das Volkswagen-, sondern das Porsche-Logo prangen würde, wäre er wohl auf der Insel der Spitzenreiter. Nur selten eignen sich nämlich offroadtaugliche Fahrzeuge auch zum Shoppen oder vereisen, wie es der VW schafft.

Platz und Komfort

Der 4,80 Meter lange und 2,21 Meter breite Wolfsburger sorgt neben seinem permanenten Allradantrieb mit zahlreichen Assistenzsystemen und einer sanften Achtgang-Automatik mit Tiptronicfunktion für eine gute Langstreckentauglichkeit. 580 bis 1.642 Liter fasst sein Kofferraum und mit einer Höhe von 1,71 Meter bietet er seinen fünf Insassen eine gute Aussicht über die Dächer der anderen Fahrzeuge.

VW Touareg im Video

 

Kraft zu jeder Zeit

2.153 Kilogramm machen ihn zwar nicht zum Leichtgewicht, doch schafft es der 3,0 Liter große Turbodiesel seine 180 kW / 245 PS dynamisch über alle Räder auf die 235er Breitreifen zu übertragen. Das Drehmoment von 550 Newtonmetern verschafft ihm eine Sprintzeit von 7,6 Sekunden bis Tempo 100. Bei 220 km/h ist Schluss. Sein Verbrauch liegt bei 7,2 Litern auf 100 Kilometern was einem CO2-Ausstoß von 189 Gramm pro Kilometer entspricht. Der Sechszylindermotor gibt seine Abgase über zwei runde Endrohre an die Umgebung ab.

Zwei Räder reichen

Im Gelände ist der VW Touareg auf Grund seiner von VW genannten 4xMotion Allradtechnik auch mit nur zwei Rädern am Boden mühelos fahrbar. Und auch die Steigfähigkeit von bis zu 45 Grad macht ihn zur fahrenden Bergziege. Auf normalem Untergrund wie einer Autobahn verhält er sich unauffällig und bietet dem Fahrer eine eher ruhige Geräuschkulisse. Selbst unter Volllast bekommen die Insassen nur wenig vom Motorenspektakel mit.

Fazit

Ab 52.350 Euro sind für den Wolfsburger zu überweisen. Dafür bekommen die Kunden einen waschechten Geländewagen, der auf seinen 17 Zoll- Leichtmetallrädern und den Halogen-Doppelscheinwerfern auch für die Stadt vorzeigbar genug ist.

Stärken

 
  • Geländetauglichkeit
  • Platzangebot

Schwächen

 
  • Aufpreispolitik
Text: Press-Inform / Marcel Sommer