Renault Mégane, Typ Z

Renault Mégane, Typ Z

Charme-Offensive

Mit dem neuen Mégane will Renault verlorenes Terrain bei den Käufern zurückerobern. Neben einer verbesserten Qualität soll auch ein massentaugliches Design den neuen Mégane zur Erfolgsgeschichte machen.

24. März 2012

Der neue Mégane setzt die schicke aber nicht extravagante Formensprache des Laguna fort. Das trifft vor allem den Geschmack der eher konventionellen Fahrer der Golfklasse. Der 4,29 Meter lange Franzose bieten Fahrer und Beifahrer genügend Platz. Nur die Sitzkissen sind zu kurz. Im Fond geht es bei dem Fünftürer dagegen deutlich enger zu. Das Fassungsvermögen des Gepäckraums ist mit 405 bis 1.162 Litern mehr als ausreichend. Die enge Ladeluke und die hohe -Kante stören.

Ordentliche Ausstattung

Die vor gut einem Jahr angekündigte Qualitätsoffensive zeigt sich im Mégane- Cockpit mit feinen weichen Oberflächen und deutlich ablesbaren Instrumenten. Die Fassung des Navis und die milchige Innenleuchte können dieses Verarbeitungsniveau nicht ganz halten. Auch der extravagante analoge Drehzahlmesser und die digitale Geschwindigkeitsanzeige sind nicht jedermanns Sache. Die Serienausstattung ist schon bei der Basis-Version "Expression" ordentlich. Umsonst sind eine Klimaanlage, ESP, sechs Airbags und eine MP3-fähiges CD-Radio. Bi-Xenon kostet 1.000 Euro und die beiderseitige Einparkhilfe 500 Euro.

Kräftiger Diesel

Der 130-PS-Dieselmotor wurde intensiv überarbeitet, beeindruckt durch Laufruhe und mit kräftigen 300 Nm, die für kräftigen Durchzug sorgen. So ist der Sprint auf 100 km/h in 9,5 Sekunden absolviert, die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 205 km/h und der Verbrauch bei 5,1 Liter pro 100 Kilometer.

Gut abgestimmtes Fahrwerk

Der lange Radstand (2,64 Meter), breite Spur (1,55 Meter) und die beiden verbesserten Achsen sorgen für eine gute Straßenlage. Die Abstimmung bietet einen guten Kompromiss zwischen Komfort und Straffheit. Diese Attribute kann der Fahrer dank einer direkten Lenkung auch nutzen. Wer es dennoch in Kurven übertreibt, den fängt das feinfühlig regelnde ESP wieder ein.

Fazit: Der Mégane ist ein gelungenes Auto, das sich nur wenige Schwächen erlaubt. Für 21.850 Euro bekommt man einen kräftigen Diesel und eine umfangreiche Serienausstattung. Hans-Jürgen Peters, press-inform

Stärken

 
  • ordentliche Basisausstattung
  • kräftiger laufruhiger Dieselmotor

Schwächen

 
  • enge Ladeluke
  • kurze Sitzkissen und enger Fond
Text: Press-Inform / Hans-Jürgen Peters