Opel Zafira 1.6 CNG Turbo, Zafira C

Opel Zafira 1.6 CNG Turbo, Zafira C

Mit Erdgas auf Sparflamme

Bei Opel fährt nun auch der Zafira Tourer mit CNG-Antrieb.

10. Mai 2012

Familienväter, die mit dem Gedanken spielen, sich für einen Opel zu entscheiden, können ein wenig aufatmen. Mit dem 110 kW / 150 PS starken Zafira Tourer 1.6 CNG Turbo ecoFlex können sowohl die Raumangebots-Fliege als auch der Sparsamkeitsbrummer erschlagen werden. Der sowohl für fünf als auch für sieben Personen erhältliche Kompaktvan mit dem Blitz in der Front zeigt sich mit einem bis zu 1.860 Liter großen Kofferraum.

Großstadttauglich

Der mit wenigen Handgriffen zu einer ebenen Fläche umzubauende Laderaum wird dabei, anders als bei einigen LPG-Konzernfahrzeugen, nicht von den 25 Kilogramm Erdgas fassenden Tanks beeinträchtigt. Mit Hilfe des Parkassistenten, der nach vorn mit einer kleinen Grafik und einem Piepton und nach hinten nur dem Piepton bis auf 25 Zentimeter an ein Hindernis leitet, können mit dem 4,66 Meter langen und 2,10 Meter breiten Zafira auch in der Großstadt Parkplätze gefunden werden.

Opel Zafira C im Video

 

119 Gramm CO2

Der 1,6 Liter große Vierzylindermotor des Erdgas-Tourers beschleunigt den 1.626 Kilogramm schweren Zafira innerhalb von 11,2 Sekunden bis Tempo 100 und sorgt für eine Höchstgeschwindigkeit von 204 Kilometer pro Stunde. Das maximale Drehmoment beträgt 210 Newtonmeter und sein Verbrauch 4,7 Kilogramm auf 100 Kilometern, was einem CO2-Ausstoß von 119 Gramm pro Kilometer entspricht.

Laufruhig

Das Besondere an dem mit einem manuellen Sechsgangschaltgetriebe erhältlichen Zafira mit Erdgasantrieb ist zum einen seine bis knapp 2.500 Touren geringe Geräuschkulisse und zum anderen seine nur sehr sanft zu Werke gehende Bremse. Sein 15 Liter Benzinvorrat sollte auf Grund der Motoreinstellung lediglich als Notfalltropfen gesehen werden, da ansonsten Verbräuche von fast zehn Litern zu Buche stehen.

Fazit

Mit 27.950 Euro kostet die Erdgasvariante 3.100 Euro mehr als sein gleich ausgestatteter Benzin-Bruder. Das Platzangebot und der günstige Erdgaspreis sowie eine nach 2,5 Jahren stattfindende Amortisation bei gefahrenen 20.000 Kilometern im Jahr lassen den Zafira auf so manchem Wunschzettel wiederfinden.

Stärken

 
  • Laufruhe
  • Platzangebot

Schwächen

 
  • Spurhaltesystem
  • schwach anmutender Motor
Text: Press-Inform / Marcel Sommer