Range Rover MK IV

Range Rover MK IV

Wenn Königinnen reisen

Der Range Rover zeigt sich in seiner neuesten Generation rank und schlank.

28. Oktober 2012

"420 Kilogramm weniger!" Ein Satz, der in so manch einer Abnehm-TV-Doku als Preisgeld den Etat der gesamten Sendung verschlungen hätte. Bei einem Auto ist das natürlich nicht annähernd so weltbewegend wie bei einem Menschen.

Doch wenn der Gewichtsverlust von einer in die nächste Generation fast eine halbe Tonne beträgt, ist das auch in der Fahrzeugbranche mehr als nur eine Meldung wert.

Fast fünf Meter lang

Besitzer einer auf 2,2 Tonnen zugelassenen und fünf Meter langen Garage werden zwar beim genauen Studieren des Leergewichts von 2.160 Kilogramm und der neuen Range-Länge von 4.999 Millimetern nicht direkt zum nächsten Land Rover-Händler ihres Vertrauens rennen, allerdings böte sich bei dem großen Angebot von Luxus und Platz innerhalb des ansonsten 1,98 Meter breiten und 1,84 Meter hohen Briten vielleicht der Bau eines neuen Carports an.

600 Newtonmeter

Für den Antrieb des 209 km/h schnellen Range Rover sorgt ein 3,0 Liter großer Sechszylinder-Dieselmotor. Das Drehmoment von 600 Newtonmetern leitet das 8-Gang-Automatikgetriebe permanent an alle vier Räder weiter.

Den Sprint bis Tempo 100 schafft der 258 PS starke Range in 7,9 Sekunden. Auf 100 Kilometern kommt er mit 7,5 Litern Diesel aus, was einem CO2-Ausstoß von 196 Gramm pro Kilometer entspricht.

100 Prozent geländetauglich

Dank seines neuen Auto-Modus innerhalb des Terrain-Response-Systems werden dem Fahrer die Entscheidungen über sämtliche Offroadeinstellungen nahezu komplett abgenommen - was ihn auch für Nicht-Offroad-Spezialisten zu einem stets kompetenten Partner werden lässt.

Auch abseits der Geländepiste, auf gut geteerter Straße, gibt er sich keine Blöße.

Fazit

Der Range Rover 3.0 L TDV6 ist ab 89.100 Euro erhältlich. Seine Wattiefe von 90 Zentimetern und die vier unter der Motorhaube verbauten Queen-Mary-Schornsteine machen ihn zu einem echten Straßen-Kreuzer.

Text: Press-Inform / Marcel Sommer