Ford Transit Connect '13

Ford Transit Connect '13

Lastesel

Den Bestseller Ford Transit gibt es auch eine Nummer kleiner. Der Ford Transit Connect nimmt Renault Kangoo Rapid und VW Caddy ins Visier.

17. Oktober 2013

VW Transporter, Renault Traffic und Mercedes Sprinter - es geht auch eine Nummer kleiner. Der Ford Transit Connect ist eine praktische Allzweckwaffe für Monteure, Fliesenleger oder Elektriker. Bis zu 3,57 Kubikmeter Ladevolumen und eine Nutzlast von 900 Kilogramm. Handwerkerherz - was willst Du mehr?

Ihm merkt man die technische Plattform des Ford Focus an, die im spanischen Werk Valencia zum rustikalen Transit Connect wird. Das Modellangebot ist breit gefächert. Zwei Radstände mit 3,0 und 3,40 Metern bieten ebenso viele Möglichkeiten wie die beiden Schiebetüren, die Trennwand mit Durchladeöffnung oder die Gittertrennwand.

Zwei Radstände

Der Connect-Handwerker hat die Wahl zwischen zwei Radständen und einem Stauraum von 2,87 bzw. 3,57 Kubikmetern. Praktisch zu beladen durch die Schiebetüren an den Seiten oder die Kofferraumklappe. In die Version mit langem Radstand können beispielsweise Bauplatten mit einer Größe von bis zu 2,40 x 1,20 Meter diagonal vom Boden zum Dach verstaut werden.

Zwei Benziner - drei Diesel

Dabei fährt sich der Ford Transit Connect kaum anders als ein familiärer Kombi. Ein Grund ist das Fahrwerk, das vom Ford Focus stammt. Es gefallen die leichtgängige Lenkung, das geringe Geräuschniveau und die modernen Motoren.

Insgesamt sind zwei Benziner mit 100 und 150 PS sowie ein 1,6 Liter großer Diesel in drei Leistungsstufen von 75 bis 115 PS zu bekommen.

Besonders überzeugen kann die mittlere Leistungsvariante des 1.6 TDCi mit 70 kW / 95 PS bei 3.600 U/min. Selbst in beladenem Zustand ist man mit der besonders sparsamen Econetic-Variante gut unterwegs. Der Vierzylinder zieht Dank 230 Nm maximalem Drehmoment kraftvoll von unten durch und lockt die Gewerbekunden als langer oder kurzer Kastenwagen mit einem geringen Normverbrauch von 4,0 Litern Diesel.

Im Gegensatz zum 115-PS-Diesel gibt es hier nur ein manuelles Fünfgang-Getriebe.

Preise ab 17.700 Euro

Für Sicherheit sorgen nicht nur Airbags und ESP, sondern auch das automatische Active City Stop und das Reifendruckkontrollsystem. Auf Wunsch gibt es elektrische Fensterheber, Klimaanlage, eine zweite Sitzreihe oder eine beheizbare Frontscheibe.

Der Basispreis für das dünn ausgestattete Basismodell Ford Transit Connect Kastenwagen mit kurzem Radstand beginnt mit dem 74 kW / 100 PS starken Dreizylinder-Benziner bei 17.711 Euro (brutto). Der 70 kW / 95 PS starke Transit Connect 1.6 TDCi Kombi mit langem Radstand und 695 Kilogramm Zuladung kostet mindestens 24.109 Euro (brutto).

Stärken 

  • gutes Platzangebot
  • großer Laderaum
  • geringe Unterhaltskosten
  • gelungenes Fahrwerk

Schwächen 

  • mäßige Serienausstattung
Text: Press-Inform / Stefan Grundhoff