Ford Focus Electric, DYB

Ford Focus electric, DYB

Teure Ruhe

Mit dem Focus electric schickt Ford nun auch in Deutschland einen echten Stromer ins Rennen - leider zu einem viel zu hohen Preis.

3. September 2013

Der Weg zu einer sauberen Zukunft ist lang und schwer. Der Einstieg in eine saubere Gegenwart teuer. Zu teuer.

Das ändert sich mit dem neuesten Stromer im Automobilbereich leider auch nicht. Der Ford Focus electric wird trotz seiner Elektroauto-typischen Vorteile ein Modell für Fahrzeugflotten bleiben.

Mini-Kofferraum

Mit dem 4,36 Meter langen, 2,06 Meter breiten und 1,47 Meter hohen Focus electric hat die Ingenieursmannschaft aus dem Hause Ford eigentlich ein gelungenes Auto auf die 17 Zoll großen Räder gestellt.

Sein modernes Auftreten wird vom äußeren Erscheinungsbild zum Innenraum kompromisslos fortgeführt.

Allerdings ist sein Kofferraum von einstmals 363 Liter auf nun 237 Liter zusammengeschrumpft. Der Antrieb ist schuld.

Bei Tempo 137 ist Schluss

Eben jener Sündenbock leistet 145 PS und beschleunigt den 1,7 Tonnen schweren Focus auf 137 Kilometer pro Stunde. Der Sprint bis Tempo 100 ist nach 11,4 Sekunden geschafft.

Bei vollen Akkus, die insgesamt 23 Kilowattstunden speichern können und 300 Kilogramm wiegen, sind bis zu 162 Kilometer am Stück möglich. Das Nachtanken des Fronttrieblers dauert je nach Einspeisung zwischen vier (Starkstrom) und elf (Haushaltssteckdose) Stunden.

Gute Übersicht

In puncto Vorwärtsdrang geht dem über lediglich einen Gang verfügendem Elektrofahrzeug ab der 100-km/h-Marke rapide die Puste aus.

Auch die Fahrdynamik erinnert mehr an einen kleinen Transporter als an die Golfklasse. Sein Gewicht lässt ihn etwas behäbig und schwerfällig ums Eck fahren.

Die Federung wirkt etwas härter als bei seinen Verbrenner-Brüdern, was ebenfalls seinem Gewicht anzulasten ist.

Bezüglich der Übersichtlichkeit und Rangierfähigkeit steht er ihnen aber in nichts nach.

Preis

Nun zum eigentlichen Problem des Ford Focus electric, seinem Preis.

Mit 39.990 Euro ist er knapp 5.000 Euro teurer als ein vollausgestatteter Galaxy beziehungsweise S-Max mit Verbrennungsmotor. Dass diese beiden Fahrzeuge mehr Platz, Komfort und vieles andere bieten, ist klar.

Das Gefühl des lautlosen und abgasfreien Fortbewegens können sie nicht vermitteln. Aber ist das 5.000 Euro mehr wert?

Text: Press-Inform / Marcel Sommer