Dodge Charger R/T, LX Facelift

Dodge Charger R/T, LX Facelift

Rassiger Ami-Schlitten

Der Dodge Charger bringt ein wenig amerikanischen Lifestyle auf die Straßen Deutschlands.

15. Mai 2012

Autos aus Amerika sind bekannt für ihr bulliges Auftreten, ihre starken Motoren und bequeme, jedoch nicht immer Halt gebende Sitze. Der Dodge Charger ist genau solch ein Ami-Schlitten. Und was für viele staatliche Behörden auf dem amerikanischen Kontinent gut ist, kann für manch Deutschen auch nicht schlecht sein. Das Muscle Car mit einer Motorhaube aus Aluminium und dem trapezförmigen Kühlergrill wirkt nicht nur im Rückspiegel des Vorherfahrenden aggressiv.

Bessere Qualität

Die 60er Jahre waren beim aktuellsten Spross der Chargerfamilie seitens des Designs scheinbar voll in die Planung mit einbegriffen. Breite Chromleisten an der Fadenkreuz-Optik des Grills und das Heck erinnern nämlich sehr stark an die ursprünglichen Chrysler Letter Cars und Chargers.

164 LED- Leuchten bilden ein am Heck durchgehendes Leuchtenband, welches sich in der Mitte verjüngt. Anders als seine Ahnen soll der Innenraum jedoch laut Dodge durch hochwertigere Materialien und bessere Geräuschdämmung mehr Qualität ausstrahlen.

536 Newtonmeter

5,7 Liter Hubraum, acht Zylinder und 370 PS sorgen serienmäßig an den Hinterrädern für einen qualmenden Vortrieb. Auf Wunsch breitet sich der Reifenverschleiß auf alle vier Räder gleichmäßig aus. Das maximale Drehmoment liegt bei 536 Newtonmeter. Der Spritverbrauch fällt mit 8,7 Litern auf 100 Kilometern überraschend niedrig aus.

ESP arbeitet gut

Auf freier Strecke entfaltet der rassige Amischlitten seine eigentliche Stärke. Das Heck hat spürbar mit der Kraft zu kämpfen, doch lässt das ESP keine großartigen Heck-Schwänzeleien zu. Gänzlich deaktivieren lässt es sich im Übrigen nicht. Die Fünfgang-Automatik arbeitet indes ohne nennenswerte Ausfälle. Die vom Charger selbst erwählten Gänge stimmen zum großen Teil mit denen, die der Fahrer selbst eingelegt hätte, überein.

Fazit

Der in Deutschland nur über freie Importeure erhältliche Dodge Charger R/T wird in Kanada gebaut und in den USA zu Preisen ab ca. 30.000 US-Dollar verkauft.

Text: Press-Inform / Marcel Sommer