Dacia Dokker

Dacia Dokker

Herdprämie

Mit dem Dacia Dokker kommt zum Jahresende ein neuer familientauglicher Hochdachkombi auf den deutschen Markt.

29. Juni 2012

Der Dokker wendet sich an familienorientierte Käufer, denen es allein auf günstige Anschaffungs- und Unterhaltskosten ankommt. Der Hochdachkombi ist in erster Linie ein praktisches Transportmittel für Alltags- und Urlaubsfahrten, verspielte Extras und allerlei Lifestyle-Schnickschnack sucht man hier vergebens.

Fünf Sitze und ein großes Gepäckabteil

Dier Kunde profitiert von einem guten Platzangebot für Passagiere und Gepäck. Zuverlässigkeit und Robustheit zählt Dacia zu den Tugenden des Dokker. Fünf vollwertige Sitze und ein großer Gepäckraum von 800 Litern, der bei Bedarf auf bis zu 3.000 Liter vergrößert werden kann, sprechen für sich. Wird die Rücksitzbank ganz nach vorn geklappt, misst die Ladefläche 1,57 Meter zu 1,13 Meter cm. Damit passt eine Euro-Palette rein. In Verbindung der maximale Zuladung von 605 Kg wird der Dokker auch für gewerbliche Kunden aus der Dienstleistungsbranche oder dem Handwerk interessant.

Dacia hält Verbindung zu einer Reihe von Ausstattern, die den Dokker branchenspezifisch umrüsten.

4,5 Liter Diesel

Der träge 1,6-Liter-Benziner leistet 83 PS und beschleunigt den Dokker in 14,3 Sekunden auf 100 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 159 km/h. Als Durschnittsverbrauch werden 7,5 Liter Super angegeben.

Der kleinste Diesel mit 75 PS braucht, auch wenn es einem nicht so vorkommt, etwas länger. Er sprintet in fast 16 Sekunden auf 100 km/h. Dafür verbraucht er aber nur 4,5 Liter Diesel auf 100 km.

Deutlich lebendiger ist der 90-PS-Diesel. Eine Beschleunigung von 13,6 Sekunden und eine Höchstgeschwindigkeit von 162 km/h erlauben zügiges Fortkommen.

Gutes Handling

Die kräftigen Bremsen und die gute Servolenkung sorgen für solides Handling. Die Schaltung ist präzise und fein gestuft.

Günstiger Preis

Viel praktisches Auto für wenig Geld. Das bietet der Dokker wie alle anderen Dacia-Modelle. Mehr ist für 8.990 Euro kaum zu erwarten. Leider bleibt auch damit der kräftige neue 110-PS-Diesel dem Konzernbruder Kangoo vorbehalten.

Insgesamt bleibt aber Dacia seinem Prinzip treu und bietet ein schnörkelloses Fahrzeug zum Preis einer ein Stufe niedrigeren Fahrzeugklasse an.

Stärken

 
  • günstiger Preis
  • viel Platz
  • niedriger Verbrauch

Schwächen

 
  • kleines Ausstattungsprogramm
  • schwache Motoren
  • keine Automatik
  • kein Flüssiggasantrieb
Text: Press-Inform / Hans Bast