BMW X1 xDrive 20d, E84

BMW X1 xDrive 20d, E84

Dynamisches Kompakt-SUV

Mit dem X1 will BMW das Segment der Kompakt-SUVs kräftig aufmischen. Im Kampf um die Käufergunst setzt der bayerische Kraxler auf die bewährten Tugenden: Sportlichkeit kombiniert mit einem starken und genügsamen Motor.

12. Februar 2012

Der X1 schafft einen anspruchsvollen Spagat aus SUV, dynamischen Fahrverhalten und Kombi. Auch Platz ist im Kompakt-SUV reichlich vorhanden. Das liegt daran, dass der X1 auf der Plattform des Dreier Torring basiert und einen identischen Radstand (2,76 Meter) aufweist. Bei einer Länge von 4,45 Metern kann man auch hinten vernünftig sitzen und der Kofferraum ist mit einer Größe von 420 bis 1.350 Liter alles andere als unterdimensioniert. Da der X1 12,5 Zentimeter höher ist, als der Dreier Touring, wird es auch um den Kopf herum nicht eng.

Saubere Verarbeitung

Der Innenraum ist für einen BMW-Fahrer keine bahnbrechende Neuigkeit. Aber auch Neueinsteiger finden sich schnell zurecht. Die Verarbeitung ist sauber. Allerdings lassen die Materialien den letzten Hang zur Wertigkeit vermissen und die Anmutung des Cockpits ist im modernen BMW-Stil eher nüchtern gehalten.

BMW X1 im Video

 

Bekannter Dieselmotor

Wenig auszusetzen gibt es an dem bekannten Zwei-Liter-Dieselmotor mit 177 PS. In 8,6 Sekunden schiebt das Aggregat das 1,6-Tonnen-Vehikel von null auf hundert. Dabei wirkt es wenig angestrengt. Die Bayern-Power ist laufruhig und mit einem Durchschnittsverbrauch von 5,8 Liter pro 100 km (Automatik 6,2 Liter) auch an der Zapfsäule zurückhaltend.

Agiles Fahrverhalten

Beim Fahrverhalten merkt man die Verwandtschaft zu einem Kombi. Der X1 lässt seine größeren Brüder X3 und X5 dank niedrigem Schwerpunkt und aktivem Allradantrieb vor allem in Kurven ziemlich alt aussehen. Das ausgewogene Fahrwerk sorgt für Reisekomfort und gibt nur kurze Schläge merklich die Insassen weiter.

Mit einem Preis von 34.400 Euro ist der X1 xDrive20d sicher kein Schnäppchen. Ein VW Tiguan 2.0 TDI mit 177 PS und Allradantrieb ist nicht so dynamisch aber 2.450 Euro billiger. Auch die Serienausstattung (inklusive Lederlenkrad, Nebelscheinwerfer, CD-Radio und Klimaanlage) ist nicht gerade üppig. Immerhin ist das Efficient-Dynamics-Paket (mit. Schaltpunktanzeige, Bremsenergierückgewinnung und Start-Stopp-Automatik) immer ab Werk verbaut. Die Agilität spricht sowieso für den X1.

Text: Press-Inform / Hans-Jürgen Peters