Bentley Continental GTC V8

Bentley Continental GTC V8

Liebesgrüße aus Crewe

Okay, 007 ist aktuell im Aston Martin unterwegs. Doch dieses Luxuscabrio würde dem Agenten im Geheimdienst ihrer Majestät prächtig zu Gesicht stehen.

6. Juni 2012

Es gibt diese Autos, die muss man keinem erklären. Nicht, dass man sie bräuchte, aber auf sie zu verzichten wäre ein wahrer Frevel. Der Bentley Continental GTC ist so ein Traumwagen. Besonders das Cabriolet bietet die perfekte Symbiose aus Alltagsnutzen, Luxus, Versuchung und britischer Noblesse. Eine Bestbesetzung ist der GTC mit dem neuen Achtzylinder.

Luxus im Überfluss

So öffnet sich das Stoffdach nahezu geräuschlos, ehe es die zarten Sonnenstrahlen des Morgens auf die vier belederten Einzelstühle lässt und man in der Umgebung der Stadt fast unbemerkt entschwindet. So lange, bis der Achtzylinder antritt und die reale Welt auf einen Schlag wiederkehrt.

Dabei ist es nicht so, als würde man in den weichen, vollklimatisierten Ledersitzen den Unterschied zwischen dem Fahrbetrieb mit vier oder acht Zylindern nicht merken. Neben der Hubraumreduzierung brachten eine ZF-Achtgangautomatik, regenerative Bremsen, eine geänderte Motorelektronik und die Zylinderabschaltung entsprechende Verbesserungen.

Übergewicht

Die enge Kooperation mit Audi macht es möglich, dass nunmehr auch der Bentley Continental mit dem neuen Konzern-Achtzylinder zu bekommen ist. Eine doppelte Turboaufladung kompensiert die Brennraumverkleinerung. Der vier Liter große Achtzylinder leistet im Continental offen wie geschlossen 373 kW / 507 PS und ein gewaltiges Drehmoment von 660 Nm, das das Gewissen des Fahrers zwischen 1.700 und 5.000 U/min unentwegt herausfordert.

Im Teillastbetrieb ist der mit rund 2,3 Tonnen allzu übergewichtige Brite mit gerade einmal vier Zylindern unterwegs. Der aufgeladene Achtzylinder hängt am Gas wie ein Bulle auf Steroiden und betört die Insassen mit sonor trommelndem Klang. Einzig das mächtige Übergewicht macht dem allradgetriebenen Briten im Grenzbereich schwer zu schaffen. Das Triebwerk selbst ist dadurch nicht zu stoppen. 0 auf 100 km/h schafft der GTC in knapp fünf Sekunden und mit genügend Anlauf knackt er letztlich auch die Tempo-300-Marke.

Wie eine Sänfte

Der Bentley Continental GTC V8 ist eine Luxussänfte, die jederzeit bereit zum Sprung ist. Das Fahrwerk lässt einen wie auf einer Sänfte gleiten, um im nächsten Moment nach vorne zu sprinten. Die Lekung dürfte gerne etwas präziser sein. Sie zeigt, dass der Continental GTC an sich nur eines ist: eine grandiose Luxuslimousine, bei der sich das Dach öffnen lässt.

Zugreifen

Der Sommer soll sonnig werden. Zumindest hat das Frühjahr schon einmal viel versprechend begonnen, und so sollte man sich den Continental GTC einfach einmal gönnen. Besser ist ein Bentley nie gewesen. Ein grandioser Sommer mit der Chance auf einen herrlichen Herbst. Das sollte einem 178.024 Euro wert sein. Und der Allradantrieb garantiert einen ruhigen Winter.

Stärken

 
  • sehr gute Fahrleistungen
  • artgerechter Verbrauch
  • komplette Luxusausstattung
  • ausgewogener Fahrkomfort

Schwächen

 
  • deutliches Übergewicht
  • etwas träge Lenkung
Text: Press-Inform / Stefan Grundhoff