Audi SQ5 TDI

Audi SQ5 TDI

Sparsamer Sportler

Audi vergibt erstmals das Sportler-S für einen Diesel. Der SQ5 TDI ist somit der sparsamste S aller Zeiten.

10. Juli 2012

Mit dem SQ5 TDI betritt Audi ein für sie völlig neues Terrain. Denn das 4,63 Meter lange und 1,90 Meter breite SUV ist die erste S-Version mit Dieselantrieb. Zu erkennen ist der S an den typischen Merkmalen wie den silbernen Seitenspiegeln, der Auspuffanlage und natürlich dem Schriftzug am Kühlergrill und seinem Heck.

Zum Einkaufen mit dem Sportwagen

Mit seinem bis zu 1.560 Liter fassenden Kofferraum, der angenehmen Beinfreiheit sowohl in der ersten als auch in der zweiten Reihe und dank seiner guten Übersicht bietet er sich neben einem flotten Ausritt auf der Autobahn auch für den täglichen Bedarf an. Seine optional belüfteten Vordersitze sorgen zudem für einen guten und vor allem komfortablen Seitenhalt.

313 Diesel-PS

Der 3,0 Liter große Sechszylinder-Turbodieselmotor des SQ5 TDI leistet 230 kW/313 PS und stemmt 650 Newtonmeter Drehmoment an alle vier Antriebsräder. Die Tachonadel überfliegt auf Wunsch nach 5,1 Sekunden die 100er-Markierung und endet erst bei 250 Kilometern pro Stunde. Kurz vor dem Erreichen der Höchstgeschwindigkeit legt das Achtgang- Automatikgetriebe noch seinen höchsten Gang ein.

Der Spritverbrauch liegt bei 7,2 Litern Diesel, was einem CO2-Ausstoß von 190 Gramm pro Kilometer entspricht.

Durchzugsstark

Die schon beim Anlassen nicht nach einem Diesel klingende Abgasanlage wird durch einen Soundaktuator zur Unterstützung des sportlichen Auftretens ergänzt. Die Beschleunigung als solche ist auf Grund des hohen Drehmoments überzeugend wenn auch nicht überraschend.

Lediglich das Ansprechverhalten aus dem Stand lässt noch ein wenig zu wünschen übrig. Diesen kleinen Makel macht er aber durch ein gutes Kurvenverhalten sowohl bei niedrigen als auch bei hohen Geschwindigkeiten wieder wett.

Fazit

Wer sich für 58.500 Euro einen Diesel kaufen möchte, der fährt mit dem Audi SQ5 TDI selten in die falsche Richtung. Leider wird die tatsächlich zu zahlende Endsumme in den meisten Fällen deutlich über dem Einstiegspreis liegen, da neben der Heckklappe auch die Sitze nur gegen ein paar Extra-Euros elektrisch zu bedienen sind.

Stärken 

  • gutes Fahrverhalten
  • leise
  • sehr gut verarbeitet

Schwächen 

  • könnte etwas spontaner bei der Gasannahme sein
Text: Press-Inform / Marcel Sommer