Punkte in Flensburg

Ein weithin unbekanntes Stichwort wurde durch eine Gesetzesänderung mit noch größerer Bedeutung versehen – es handelt sich um die sog. "Überliegefrist". 

Eintragungen, deren Tilgungsfrist abgelaufen ist, verbleiben aktuell für den Zeitraum von 1 Jahr in der sog. "Überliegefrist". Wird eine neue Tat innerhalb der Tilgungsfrist begangen und führt sie nach Tilgung alter Entscheidungen innerhalb der Überliegefrist von 1 Jahr zu einer neuen Eintragung, werden alte Entscheidungen nicht getilgt. Die Überliegefrist soll verhindern, dass eine Löschung von Punkten erfolgt, obwohl tilgungshemmende Entscheidungen rechtskräftig geworden, dem Verkehrszentralregister jedoch noch nicht mitgeteilt wurden. 

Wieviele Punkte habe ich?

Registerauskünfte werden kostenlos erteilt – fragt man selbst an, reicht die Übersendung einer einfachen Ablichtung des Personalausweises oder Passes aus. Die vollständigen Personaldaten (Name, Geburtsname, Adresse, Geburtsdatum, Geburtsort) müssen jedoch angegeben werden.


Diese mobile.de Verkehrsrechts-Kolumne wurde verfasst von:

Rechtsanwalt Michael Winter,
Tätigkeitsschwerpunkt u.a. Verkehrsrecht
70806 Kornwestheim
www.rechtsanwalt-michael-winter.de