mobile.de Ratgeber: Verkauf

Gebrauchtwagenverkauf: Der Dellen-Doktor

Schönheitsfarm für Gebrauchtwagen

Nach jahrelangem Gebrauch hat ein Auto viele Kratzer und Dellen. Das mindert den Verkaufspreis. Aber der Dellen-Doktor hilft; und die Investition bringt einen deutlich höheren Erlös.

Sind Lack oder Blech oder beides beschädigt, sinkt der Wert eines Fahrzeugs. Deutlich, wenn es nicht nur Kratzer sind. Denn Lackier- und Karosseriearbeiten gehen ins Geld. Clevere Käufer nutzen das aus und versuchen, mit Hinweis auf die (eigentlich) fälligen Ausbesserungsarbeiten den Preis zu drücken.

Schlaue Verkäufer und Fahrzeughalter, die einen Leasingwagen zurückgeben, können sich Geschacher und Ärger ersparen, indem sie kurz beim Doktor vorbeischauen – beim "Beulendoktor“, um genau zu sein.

"Fachkraft zur innovativen Fahrzeugaufbereitung“, lautet die offizielle Bezeichnung der Spezialisten. Mit Geschick und Spezialwerkzeugen bringen sie Dinge fertig, die Laien kaum für möglich halten: Sie lassen Beulen wie von Geisterhand verschwinden. Spurlos – in den allermeisten Fällen zumindest.
 

Der Lack soll beim Ausbeulen möglichst heil bleiben

"Ausbeulen ohne Lackieren“, heißt diese Reparaturmethode. Kleine Dellen und Beulen werden dabei schnell und kostengünstig beseitigt. Der Originallack bleibt erhalten. Und damit auch der Wert des Wagens. Wie die „Beulendoktoren“ das anstellen, zeigt die Bildergalerie.

"Das Ziel ist eine möglichst perfekte Instandsetzung mit kleinstmöglichem Aufwand“, erklärt Sönke Hoffmann. Der 37-Jährige ist Chef von Exit Car in Schwentinental bei Kiel. Mit dem Beseitigen von Hagelschäden hat der gelernte Kfz-Mechaniker (Schwerpunkt Karosserieinstandsetzung) im Jahr 2003 angefangen.

Heute bietet sein Fünf-Mann-Betrieb unter anderem Spot-Repair (punktuelle Lackarbeiten), "Sm.a.r.t“-Repair ("Small area“, also Reparatur-Technik an winzigen Punkten), Folienbeschichtungen und professionelle Fahrzeugpflege an.
 

Trainer für lackschadenfreie Ausbeultechnik

Als "Trainer für lackschadenfreie Ausbeultechnik“ unterrichtet er zudem an diversen Fachakademien und an der Fachhochschule Hannover, wie die Außenhaut von Autos ohne Spachtel und Austauschbleche wieder in Form gebracht werden kann.

mobile.de testet die Fähigkeiten in der Praxis: Mit Argusaugen inspiziert Hoffmann die kleinen Dellen an dem schwarzen VW Touran. Durch eine professionelle Innen- und Außenpflege hatte das Fahrzeug bereits rund 1.500 Euro an Wert gewonnen, wie zwei Gutachten unabhängig voneinander bestätigten.

Elementares Hilfsmittel zum besseren Erkennen der teils klitzekleinen Blechverformungen ist ein gestreifter Paravent, der mittels Saugfuß überall am Auto angebracht werden kann. Die Spiegelung der Streifen auf dem Lack enttarnt jede noch so kleine Ungereimtheit im Blech.
 

Die Beulendoktoren arbeiten wie Chirurgen

"Die zentrale Frage beim Ausbeulen ist immer: Wie komme ich ran?“, erklärt Hoffmann. Je nach Position der Delle(n) entscheiden die Beulendoktoren, ob sie von innen mit Spezialwerkzeugen herausgedrückt oder von außen mit Hilfe spezieller Kunststoff-Klebepilze herausgezogen wird. In beiden Fällen – Hebeltechnik und Klebetechnik – spricht man von Kaltumformung.

Abgeflachte Spitzen, drehbare Griffe, Enterhakenprofil, 15 bis 125 Zentimeter lang – mit den teils gehärteten, teils extrem biegsamen Strebenhebeln können die Profi-Dellendrücker durch Scheibenrahmen, Radkästen, Verstrebungen und Hohlräume hindurch selbst entlegene Winkel der Karosserie erreichen.

Da gleicht ihre Kunst der von Chirurgen. Gibt es kein Herankommen, werden die Beulen nach und nach mit unterschiedlich großen Klebepilzen herausgezogen. Wie das funktioniert, sehen Sie in der Bildergalerie.
 

Eine beulenfreie Karosserie stärkt die Verhandlungsposition des Verkäufers

Je nach Schwierigkeitsgrad und Aufwand belaufen sich die Kosten fürs Glätten und Polieren auf circa 70 Euro pro Beule. Eine Investition, die sich in den allermeisten Fällen lohnt. Bei dem schwarzen Touran wären für alle kleineren Dellen pauschal 300 Euro fällig geworden.

Auf die zuvor angefertigten Wertgutachten über 9.900 bzw. 10.500 Euro hätte der Besuch beim Beulendoktor nicht maßgeblich eingezahlt: Es handelt sich bis auf eine Macke (Aufstauchung im vorderen Kotflügel) um Gebrauchsspuren, die ein sieben Jahre altes Auto mit 100.000 Kilometern auf dem Tacho durchaus haben darf.

Der "gute“ erste Eindruck, der bekanntlich im Wesentlichen zur Kaufentscheidung beiträgt, wäre ohne Lackschäden jedoch in keinster Weise mehr getrübt. Und das stärkt die Verhandlungsposition des Verkäufers.
 

So finden Sie den nächstgelegenen Experten

Suchbegriffe wie "Beulendoktor“ oder "Dellendrücker“ führen im Internet schnell zu relevanten Angeboten.

Über die Service-Hotline 0800-99 44 44  0800-99 44 44 erreicht man die Hagelexpert AG, ein Zusammenschluss von 190 Betrieben aus ganz Deutschland – auf der Website führt eine Suche zum nächstgelegenen Experten.

Größere Ketten, die professionelle Fahrzeug-Aufbereitung anbieten, sind zum Beispiel der Pflege-Spezialist Sonax (rund 300 angeschlossene Betriebe) oder die TÜV-Tochter APZ Car Motion.