Auto schnell verkaufen: Inseratfeatures für Autoanzeigen | mobile.de

Features für Ihr Inserat

Anzeigenfeatures: Auto schneller verkaufen

Zu einem perfekten Inserat gehören natürlich auch gute Fotos, die möglichst alle Details des Fahrzeugs übersichtlich abbilden. Wer ein Inseratspaket bucht, darf mehr als die fünf Standard-Fotos veröffentlichen (FOTO: fotolia)

Jedes Inserat wird gesehen – aber einige Inserate häufiger als andere. Und dafür können Sie etwas tun: Mit besonderen Verkaufs-Features machen Sie Ihre Inserat auffällig und attraktiv. So wird Ihr Gebrauchtwagen schneller gefunden, Sie haben mehr Kaufinteressenten und erzielen schneller den besseren Preis

Wir beobachten es selbst oft genug bei mobile.de: Manche Gebrauchtwagen sind nach ein paar Tagen weg, andere stehen wochenlang - obwohl es sich um die gleichen Modell handelt. Woran liegt das?

Die Gründe sind oft im Inserat zu finden: Wer sich mit Beschreibung, Fotos und Aufmachung keine Mühe gibt, braucht sich über geringes Interesse kaum zu wundern. Umgekehrt hilft es regelmäßig, die folgenden Tipps zu beachten. Es kostet nichts!

Gerade bei Fahrzeugen, die sehr häufig sind, heben Sie sich damit aus der Masse der Angebote heraus. Und wenn Sie noch etwas mehr Aufmerksamkeit wünschen, gibt es für einen niedrigen Preis Features, mit denen Ihr Auto buchstäblich hervorragend wird.

Gute Fotos zeigen alles

Fünf Fotos sind für den Autoverkauf auf mobile.de grundsätzlich kostenlos. Achten Sie darauf, dass die Bilder gestochen scharf sind, dass der Kontrast im mittleren Bereich ist, dass verschiedene Ansichten vom Fahrzeug gezeigt werden.

Gibt es eine Schadenstelle, sollten Sie diese in einem eigenen Foto detailliert abbilden. Das sorgt für Transparenz und unterstreicht Ihre Ehrlichkeit.

Tipp: Machen Sie mehr als nur 5 Bilder

  • Das hat zwei Vorteile: 1. Wenn sich ein Interessent meldet, können Sie ihm weitere Fotos per Mail schicken. 2. Und sollten Sie sich nach ein paar Tagen für ein Inseratspaket entscheiden, um den Verkauf zu beschleunigen, sind die Bilder gleich zur Hand.

Inseratspakete fördern nachweislich den Verkauf. Je mehr Bilder Sie zeigen, desto interessanter und professioneller wirkt ein Inserat und umso größer ist seine Aussagekraft. Für 9,90 Euro buchen Sie für 56 Tage Laufzeit das Inseratspaket „Standard“, das Sie zum Hochladen von acht Bildern berechtigt. Das Inseratspaket „Premium“ erlaubt sogar 15 Bilder. Es kostet 19,90 Euro und ist sogar 84 Tage gültig.

Weitere Vorteile der Inseratspakete

Die Inseratspakete haben weitere Eigenschaften, die Ihr Fahrzeug direkt ins Rampenlicht rücken: Das Standard-Paket macht aus Ihrem Inserat automatisch den „Blickfänger“ - damit wird das Inserat auf der Suchergebnisseite orange unterlegt, es fällt sofort ins Auge.

Beim Premium-Paket kommt – neben dem Blickfänger – noch das Feature „Seite-1-Inserat“ hinzu. Es bedeutet, dass Ihr Fahrzeug – neben zwei weiteren Premium-Inseraten – bei jeder Fahrzeugsuche nach diesem Modell automatisch auf der vordersten Suchergebnisseite in einem auffälligen Banner gezeigt werden.

Zusätzlich kommen beide, Premium- und Standard-Paket noch in den Genuss der „Startseiten-Präsentation“. Das heißt: Sie werden auf der Homepage direkt unter der Schnellsuche nach dem Zufallsprinzip als „Aktuell inserierte Fahrzeuge“ allen Usern gezeigt, welche die mobile.de-Homepage aufrufen (mehr dazu in der Bildergalerie).

Weitere Foto-Tipps für Anbieter

Laden Sie als 1. Foto eine Gesamtaufnahme des Fahrzeugs von außen hoch. Dieses Bild wird auch auf der Suchergebnisseite und in eventuellen Features angezeigt. So erreichen Sie, dass Interessenten zum frühesten Zeitpunkt einen guten Eindruck von Ihrem Angebot erhalten.

Sie müssen ihre Fotos nicht formatieren, die Bildgröße wird automatisch angepasst. Ermöglicht Ihre Digitalkamera bzw. Ihr Handy Bilder mit weboptimierter Auflösung, ist dies ausreichend.

Tipps für perfekte Fahrzeug-Fotos finden Sie hier
 

  • Tipp: Machen Sie die Nummernschilder unkenntlich
    Zum Schutz vor Versicherungsbetrug sollten Sie beim Fotografieren die Nummernschilder abdecken oder unkenntlich machen. Weitere Sicherheitstipps finden Sie im Ratgeber Sicherheit.

 

Preisvorstellung per Tool ermitteln

Lassen Sie den aktuellen Durchschnittspreis Ihres Modells berechnen. Bei Eingabe der Fahrzeugdaten finden Sie unter dem Eingabefeld für den Verkaufspreis den Button 'Durchschnittspreis ermitteln'. Hiermit können Sie sich schnell und kostenlos einen Überblick über den aktuellen Autowert Ihres Modells verschaffen.

Folgende Faktoren werden für die Berechnung herangezogen: Marke, Modell, Baujahr, Kilometerstand, Ausstattung und Zustand. Der Durchschnittspreis kann allerdings nur bei einer ausreichenden Zahl vergleichbarer Fahrzeuge ermittelt werden.
Beachten Sie beim Ergebnis bitte: Der ermittelte Durchschnittspreis errechnet sich aus dem Durchschnitt der inserierten Preise, nicht aus den letztendlich erzielten Kaufpreisen.

Wählen Sie aus, ob Ihr Preis ein Festpreis sein soll oder eine Verhandlungsbasis. Lassen Sie sich in diesem Fall Spielraum für Preisverhandlungen.
Übrigens: Als Privatverkäufer gilt für Sie: "MwSt nicht ausweisbar".
 

  • Tipp: Händlerfahrzeuge und Privatfahrzeuge im Preisvergleich
    Bei der Berechnung des Durchschnittspreises werden auch Händlerfahrzeuge berücksichtigt. Diese werden in der Regel etwas teurer angeboten, da der Händler zur Gewährleistung (da sie z. B. eine Garantie enthalten oder mit Gewährleistung angeboten werden) verpflichtet ist. Überlegen Sie daher, ob Sie Ihren Angebotspreis etwas niedriger ansetzen. 

 

Diese persönlichen Daten sind wichtig

Wenn Sie schon einmal ein Fahrzeug bei mobile.de inseriert haben, benötigen Sie nur Ihre E-Mail-Adresse und Ihr Passwort.

Andernfalls geben Sie bitte Ihre Daten und den Standort des Fahrzeugs ein. Diese Angaben sind für die Registrierung bei mobile.de notwendig. Im Inserat werden nur PLZ und Fahrzeugstandort angezeigt, nicht jedoch Straße und Hausnummer. Auch die Anzeige von Name und Telefonnummer im Inserat können Sie unterbinden, indem Sie die entsprechenden Checkboxen markieren.

Zum Schutz vor Spam wird Ihre E-Mail-Adresse nicht im Inserat angezeigt – Interessenten werden Sie via Kontaktformular kontaktieren.
 

  • Tipp: Geben Sie auch Ihre Festnetznummer an
    Die Angabe Ihres Namens und Ihrer (Festnetz-)Telefonnummer erhöht die Seriosität des Inserats. Auch die Angabe einer zweiten Telefonnummer (Handy, Arbeitsplatz) kann sinnvoll sein, damit Interessenten Sie möglichst schnell erreichen können.

 

Laufzeit des Inserats verlängern

Wenn Sie Ihr Inserat hochladen, wird es 24 Stunden mit dem Reiter „Neu“ ausgezeichnet. Danach verschwindet dieser Hinweis. Manche Anbieter fühlen sich verleitet, Ihr Fahrzeug alle paar Tage neu einzustellen, damit ihr Inserat wieder als „neu“ gekennzeichnet wird.

Doch diese Manipulation hat auch gravierende Nachteile: Sobald Sie das alte Inserat gelöscht haben, verschwindet es auch von den Parkplätzen von Kaufinteressenten. Wir raten daher von dieser Vorgehensweise ab, da sie außerdem bereits eine Täuschung darstellt.

Läuft Ihr Inserat nach der üblichen Frist (54 Tage bei Inseratspaket Basis und Standard, 84 Tage bei Premium) ab, ohne dass Sie das Fahrzeug verkauft haben, können Sie es per Mausklick verlängern – und zwar in jeder beliebigen Weise, also als kostenloses Basis-Inserat oder auch kostenpflichtig als „Standard“ oder „Premium“. 

Checken Sie täglich Ihre E-Mails

Seien Sie während der Laufzeit Ihres Inserats gut erreichbar – telefonisch und per E-Mail. Checken Sie Ihre E-Mails täglich und reagieren Sie zeitnah und ausführlich auf Anfragen. Schicken Sie bei Bedarf weitere Fotos Ihres Fahrzeugs.

Sollten Sie wenige oder keine Anfragen erhalten, überprüfen Sie Ihre Inseratsangaben:

  • Kontaktdaten: Sind Ihre Angaben im Inserat korrekt (Telefonnummer, E-Mail-Adresse)?
  • Preis: Überprüfen Sie den geforderten Preis: Werden vergleichbare Autos evtl. günstiger angeboten? Nutzen Sie den mobile.de Durchschnittspreis, falls Sie dies noch nicht getan haben. Passen Sie ggf. Ihren Angebotspreis an.
  • Verlängerung: Kommt es nicht zum Verkauf, können Sie Ihr Inserat mit wenigen Klicks verlängern.