Risiko beim Autokauf

Aufwertung durch Manipulation

Tacho-Manipulation und Ausstattungsbetrug

Wertsteigerung per Betrug: Per Tacho-Manipulation kann der Wert eines Autos schnell erhöht werden. Und eine hochwertige Ausstattung kann schnell ausgebaut werden.

Per Tacho-Manipulation kann der Wert eines Autos schnell und – leider – relativ unkompliziert erhöht werden. Insbesondere bei digitalen Tachos kann diese eine Sache von Minuten sein. Der Käufer hat den Schaden.

Eine weitere Betrugsmasche: Eine hochwertige Ausstattung des Fahrzeugs ist im gezeigten und Probe gefahrenen Auto vorhanden, wird aber vor der Übergabe demontiert.

mobile.de rät:
Wenn Sie Zweifel an der angegebenen Kilometerleistung haben und/oder es um einen hohen Kaufpreis geht, sollten Sie den Wagen in einer Fachwerkstatt daraufhin überprüfen lassen. Gerade neuere Fahrzeuge speichern den Kilometerstand nämlich an verschiedenen Stellen, z. B. im Schlüssel oder im elektronischen Zündschloss. Hinweise auf eine solche Manipulation können Sie an verschiedenen Stellen im Fahrzeug finden: So deuten zum Beispiel abgenutzte Pedalgummis oder verschlissene Sitze auf einen hohen Kilometerstand hin. Ausführlich wird dieses Thema auch im folgenden Artikel beschrieben:

Vorsicht, gefälschter Kilometerstand

Zudem sollten Sie teure Ausstattungsgegenstände (Stereoanlage, Felgen o. ä.) mit in den Kaufvertrag aufnehmen. Vor allem dann, wenn die Übergabe nicht sofort erfolgt, sondern erst zu einem späteren Zeitpunkt.