Kaufberatung: Gebrauchte Saab

Diese Saab können Sie kaufen

Autos für die Wikinger

Saab ist zwar mausetot, aber viele Produkte des schwedischen Herstellers sind empfehlenswerte Gebrauchtwagen und Youngtimer mit dem gewissen Etwas. Welche können Sie kaufen?

 
 
  •  Saab baute bis 2011 hochwertige Autos in sehr guter Qualität. Trotz der Pleite ist die Ersatzteilversorgung für die meisten Modelle gut
  • Die Preise für Saab-Gebrauchtwagen und -Klassiker sind vergleichsweise niedrig
  • Große Wertsteigerung ist vorläufig nicht zu erwarten

Saab wollte Autos für Individualisten bauen, doch am Ende gab es davon offenbar zu wenige – und Saab ging 2011 pleite. Die Autos der tapferen Nordmänner haben aber nach wie vor besondere Qualitäten. Das sind vor allem Haltbarkeit, Individualismus und gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Angefangen hat die Legende 1944 mit einem Glücksfall: Statt Einbauküchen, Fertighäusern oder Schiffen entschied sich Saab dann doch lieber dazu, Autos zu bauen. Denn damals überlegte sich der Flugzeugbauer und Rüstungskonzern Saab, was nach Kriegende das wirtschafliche Überleben sichern würde, denn man rechnete mit einem starken Nachfrageeinbruch.

Neben den Küchen standen hochwertige Autos auf der Liste möglicher ziviler Produkte. Zwischen 1947 und der Insolvenz 2011 entstanden daher sehr innovative und individuelle Fahrzeuge, die seit jeher abseits des Mainstreams fahren, was in den Wurzeln der Firma als Flugzeugbauer begründet ist.

Individualismus zum kleinen Preis

Los ging es 1947 mit dem „Ursaab“, der sich durch einen seinerzeit sensationellen Luftwiderstands-Beiwert (cw-Wert) von nur 0,32 auszeichnete. Ehrensache für einen Flugzeugbauer. Berühmte ist Saab außerdem für ungewöhnliche Detaillösungen, die viele Modelle bis zum Produktionsende 2011 von der Konkurrenz abheben.

Das Beste daran: Man muss kein Millionär sein, um ein Individualist zu werden. Laut dem Marktbeobachter Classic Analytics sind nur etwa 8.000 Euro zu bezahlen, um einen Youngtimer-Saab Typ 96 in gepflegtem Zustand zu erwerben. Er geht auf das erste Serienmodell der Firma zurück, den 92 – und sieht herrlich anders aus.

Dieser 92 wurde in verschiedenen Serien zwischen 1949 und 1980 (!) hergestellt – fast 70 Jahre nach der Vorstellung wirkt er weder wie ein Oldtimer noch wie ein Auto von heute. Ein Saab eben. Welches Auto kann das sonst bieten?

Saab 900 Cabrio für 20.000 Euro

Allerdings sind der 92er und seine Nachfolgemodelle heute schon recht selten geworden. Relativ häufig auf deutschen Straßen anzutreffen ist ein Saab, der längst zum begehrten Youngtimer gereift ist: der Saab 900.

Zwar gab es Zwei- und Viertürer, auch eine Stufenheckversion stand später im Showroom. Das bekannteste Modell ist jedoch der Saab 900 in Cabrio-Ausführung, welches vorzugsweise in schwarz als Straßenmöbel die angesagtesten Viertel deutscher Großstädte garniert.

Ab 20.000 Euro werden bei mobile.de für ein Exemplar in gutem Zustand verlangt. Muss man da nicht schnell zugreifen, bevor der Preis abhebt?

Komfort auf Niveau einer Staatskarosse

„Mit einer dramatischen Preisänderung ist hier wie bei allen Saab aber nicht zu rechnen“, sagt Frank Wilke, Geschäftsführer des Marktbeobachters Classic Analytics. Das liege erst einmal daran, dass untergegangene Marken generell aus dem Fokus der Fans verschwinden, wie zuletzt => bei Lancia geschehen.

„Wer einen Saab haben wollte, der hat ihn jetzt“, sagt Wilke. Für einen starken Preisanstieg fehle der Schub: Preislich sind weder heftige Ausschläge nach oben oder nach unten zu erwarten.

Übrigens: Saab stellte auf Basis des 900 auch eine um 20 Zentimeter verlängerte Luxusvariante mit viel größerer Beinfreiheit im Fond vor. Das Modell hieß erst „Finlandia“, dann CD. Auch wenn diese Ausführung sehr selten ist: Man zahlt nicht wirklich mehr als für einen normaler 900er und erhält Komfort auf Niveau einer Staatskarosse (siehe => Bildergalerie).

Fast alle Ersatzteile zu bekommen

Saab-Fans können sich über eine vergleichsweise gute Ersatzteilversorgung freuen. Saab ist in dem Sinne nicht pleite, sondern eine Art Zombie-Firma, der immer mal wieder Leben eingehaucht wird. Saab gehört dem teilstaatlichen Konsortium NEVS.

Seit 2011 wurde die Autoproduktion mehrmals angefahren und aus Liquiditätsproblemen wieder eingestellt. Sehr viele Ersatzteile werden nach wie vor produziert und sind bei der staatlichen Orio AB (vormals Saab Parts) neu zu bekommen, die sämtliche Werkzeuge zur Ersatzteilproduktion übernommen hat.

Zudem kümmern sich viele freie Teilehändler um die Versorgung. Auch in einschlägigen => Internet-Foren wie Motor-Talk gibt es wenige Klagen. Der Saab 900 der zweiten Generation (ab 1993) basiert auf dem Opel Vectra, was die Ersatzteilversorgung ebenfalls sichert.

Sportwagen aus dem hohen Norden

„Trotz der Opel-Verwandschaft zeigen auch die späteren Saab einige typische Elemente wie das Zündschloss in der Mittelkonsole sowie Turbomotoren“, sagt Frank Wilke. Diese Konstanz zeigt Erfolg: So startet der Preis für ein gepflegtes Exemplar der zweiten 900er-Generation als Cabrio 900 i 2.1 – 16 bei 13.400 Euro, wie die Datenbank von Classic Analytics zeigt.

Doch wer wirklich individuell sein möchte, sollte auch abseits der beliebten Cabrios suchen – wenig bekannt ist, dass Saab auch einen kompakten Sportwagen herstellte.

Den schnuckeligen Saab Sonett gab es in drei Generationen, wobei die erste (1955 bis 1957) mit nur sechs Exemplaren nicht gerade ein Verkaufsschlager war. Der Misserfolg bedingte eine Pause, erst 1966 ging es mit dem Sonett II weiter, endgültig Schluss war 1974. Taucht heute ein Sonett auf einem Oldie-Treffen auf, wissen auch gestandene Autofans oft nicht, was das denn für ein Auto sei.

So viel Exklusivität für weniger als 10.000 Euro – welche Marke kann das sonst noch bieten? Weitere Beispiele für empfehlenswerte Saab-Gebrauchtwagen und -Klassiker finden Sie in der Bildergalerie.

Saab-Suche bei mobile.de

Saab sind auf dem Gebrauchtwagenmarkt noch eine Größe: Insgesamt werden bei mobile.de mehr als 1.500 Saab angeboten, davon auch die überwiegende Zahl in Deutschland.

Filtert man allerdings die schadhaften bzw. restaurierungsbedürftigen Exemplare heraus, wird die Schnittmenge schnell übersichtlich: Mit 1 Jahr HU und fahrtauglich sind aktuell nur 360 Saab-Gebrauchtwagen verfügbar:

Empfehlenswerte Saab bei mobile.de

Text: Portalmanufaktur / Stephan Hellmund
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Tests & Vergleiche bei mobile.de