Dekra Gebrauchtwagenreport 2014

Dekra Gebrauchtwagenreport 2014

Das sind die Besten

Deutsche Hersteller schneiden im diesjährigen Gebrauchtwagenreport der Prüforganisation Dekra sehr gut ab. Sechs von neun Kategorien gehen an Deutschland.

7. März 2014

Welche sind die Gebrauchtwagen mit den wenigsten Mängeln? Abseits persönlicher Vorlieben und der jeweiligen Autokategorie ist diese Frage oft mitentscheidend für den Kauf. Die jährliche Auswertung der Dekra gibt auf diese Frage teils überraschende Antworten. So schafft es eine über 15 Jahre alte Baureihe bei den Sportwagen unter die Top drei der Mängelzwerge.

Aber wie kommen diese Daten zustande? Die Dekra prüft wie der TÜV Autos bei der Hauptuntersuchung. Daraus entsteht eine riesige Datenmenge. Einmal im Jahr wertet die Dekra diese aus und stellt auf Basis von 15 Millionen Hauptuntersuchungen der vergangenen beiden Jahre eine Rangliste auf.

Dabei müssen von einem Typ allerdings mindestens 1.000 Stück bei der Hauptuntersuchung gewesen sein, um keine statistischen Fehler zu verursachen.

 

 
 

Kategorien machen Vergleich möglich

And the winner is: Die Mercedes E-Klasse holt sich über alle Kategorien und Laufleistungen die Bestnote. Interessant an der Dekra-Auswertung auch die Gliederung nach Laufleistung. Diese ist für die Mängelhäufigkeit entscheidender als das bloße Alter. Auch hier glänzt die Mercedes E-Klasse.

Die Dekra teilt die Gebrauchtwagen in insgesamt neun Kategorien auf, um die Fahrzeuge jeweils einer untereinander vergleichbar zu machen. Erstmals enthält der Gebrauchtwagenreport 2014 auch die „Kleintransporter“, beispielsweise den Renault Kangoo.

Eine weitere Besonderheit des Dekra-Gebrauchtwagenreports ist es, dass Wartungsmängel außer Acht gelassen werden. Die Dekra will die typischen Mängel eines Modells herausstellen, da würden abgefahrene Reifen oder defekte Außenspiegel den Blick auf die konstruktiven Schwächen verstellen.

Und dies sind die Gewinner…

… der einzelnen Kategorien (0-50.000 Kilometer):

 

  • Mini/Kleinwagen: Audi A1
  • Kompaktklasse: BMW 1er
  • Mittelklasse: Volvo S60 / V60
  • Obere Mittelklasse / Oberklasse: Mercedes-Benz E-Klasse
  • Sportwagen / Cabrio: BMW Z4
  • Geländewagen / SUV: Mercedes-Benz GLK
  • Van: Mercedes-Benz B-Klasse
  • Kleintransporter: Škoda Roomster
  • Transporter: Renault Master

 

Nimmt man die höchste Klasse bei den Laufleistungen, ergibt sich teilweise ein anderes Bild. Die Gewinner zwischen 100.000 und 150.000 Kilometern finden sie in der Bildergalerie.

Text: Portal-Manufaktur | Bildmaterial: Mercedes-Benz