Die mobile.de Challenge

Die mobile.de Challenge

Vom Polo zum Porsche

Innerhalb eines halben Jahres maximal acht Autos kaufen und gewinnbringend wieder verkaufen, so dass am Ende der Reihe ein Sportwagen steht. Ist das möglich? mobile.de forderte das Team von TEMPORAMA zu einer gewagten Aktion heraus.

30. Mai 2013

Andreas Jancke, der im wirklichen Leben Schauspieler und Moderator ist, und sein Mitstreiter Paul-Janosch Ersing, freier Journalist, sind permanent unterwegs in Sachen Auto und andere Fortbewegungsmittel. Jede Menge davon fahren sie auch und berichten als TEMPORAMA darüber. Aber einen hatten sie noch nicht: den Bugatti Veyron. Auch darüber schreiben sie gern und häufig. mobile.de wurde darauf aufmerksam, und so kam man bei Twitter und Facebook ins Gespräch.

Im fast täglichen Schlagabtausch mit Ideen wie einen gebrauchten Bugatti Veyron zu kaufen, wurde zunächst ein gebrauchter Porsche und letztlich die verrückte Idee geboren: Aus einem gebrauchten VW Polo durch geschicktes An- und Verkaufen letztlich einen Porsche zu zaubern. Diese Herausforderung nahm TEMPORAMA tatsächlich an und so wurde aus dem ursprünglichen Gedankenspiel Realität.

 

 
 

Die Aufgabe

Andreas und Paul-Janosch sollen mit Hilfe ihrer Leser und Facebook-Community innerhalb von 6 Monaten maximal 8 unterschiedliche Autos kaufen und verkaufen, um letztlich aus einem Polo einen Porsche zu machen. Dabei gilt es, den Wert der einzelnen Autos jedes Mal zu steigern. Ist das möglich – nur mit solider Aufbereitung und sem richtigen Kniff? Wir glauben schon!

Gesetztes Ziel ist ein Porsche, der am Schluss unter den Facebook-Fans, die sich aktiv bei der Challenge beteiligen, verlost wird.

Was bisher geschah

mobile.de stattete TEMPORAMA mit einem Startkapital von 4.000 Euro aus, pro Verkauf gibt es für jedes Auto einen kleinen Zuschuss für Reparaturen und Aufbereitung on top.

Mit dem Startgeld sind TEMPORAMA bei mobile.de auf die Suche gegangen und fanden schnell genau das, wonach sie gesucht haben: einen VW Polo, sogar für weniger als 4.000 Euro. Nach einer ordentlichen Innenraumaufbereitung und der Beseitigung kleinerer Lackschäden sah der Polo am Ende aus wie neu.

Dank Ihres ausführlichen Inserats bei mobile.de waren schnell mehrere Interessenten gefunden, und TEMPORAMA ist zuversichtlich, dass sie den ersten Verkauf mit einem kleinen Plus in der Kasse abschließen werden.

Was Sie tun können

Die Challenge steht noch am Anfang, und mobile.de ist selbst extrem gespannt, wohin die Reise gehen wird. Wenn Sie mitverfolgen wollen, wie TEMPORAMA die Herausforderung meistert, schauen Sie auf ihrer Facebook-Seite vorbei. Unterstützen Sie die Jungs tatkräftig mit Tipps zum Aufwerten der Autos, Fahrzeugangeboten bei mobile.de oder einem Hinweis auf einen möglichen Käufer. Vielleicht gewinnen Sie im Oktober sogar selbst den schicken Sportwagen, der am Ende der Handelskette steht!