Urban Outlaw Magnus Walker

Urban Outlaw Magnus Walker

Donnern durch Downtown

Die Vollgasorgien von Magnus Walker in seinen historischen Porsche 911 kennt im Web fast jeder. Doch was ist das für ein Typ, der ungewöhnlichste Porsche-Sammler der Welt?

Magnus Walker, fast 50, zelebriert sein Leben als Urban Outlaw. Der scheinbar Gesetzlose lebt in Downtown Los Angeles seit vielen Jahren seinen ganz eigenen Traum. Einst kam der Brite zu einem Jugendcamp in die USA - und blieb für immer. Mit seiner kreativen Mode machte er Millionen und seine Porsche-Sammlung ist eine wie keine.

"Woanders als in den USA wäre das kaum möglich gewesen", erzählt der heute fast 50jährige mit dem Zottelbart. Die Filmindustrie boomte im Großraum Los Angeles und Walker schneiderte Jahr für Jahr zusammen mit ein paar Mitarbeitern Kostüme für Hollywood-Produktionen aller Art. Mit großem Erfolg.

Gerade erst hat Magnus Walker neben seinem Kostümierungsbetrieb ein eigenes Modelabel gegründet. Der Name: Urban Outlaw.

 

 
 

Es begann 1977

Magnus Walker fährt das ganze Jahr über historische Autorennen - nicht nur in den USA. Sein Porsche 911 mit der Startnummer 277 ist dabei fast genauso bekannt wie Magnus Walker selbst.

"Kein Ahnung, wie viele Modelle ich aktuell habe", sinniert Walker, "aber zwei Dutzend sind es sicher - oder ein paar mehr." Magnus Walker sieht sich vorrangig nicht als erfolgreicher Geschäftsmann, sondern als Urban Outlaw, ein verrückter Autofreak, der mit seinem geliebter Elfer nicht nur die Rennstrecken, sondern auch die Straßen unsicher macht.

Im Internet haben die Videos, in denen Walker mit seinen historischen Porsches durch die Hollywood Hills, Downtown L.A. oder über den Pacific Coast Highway donnert, längst Kultcharakter.

Seine Liebe zum Porsche 911 entwickelte sich im Jahre 1977, als Walker zusammen mit seinem Vater die British Motorshow in London besuchte. "Bei uns in Sheffield bekam man damals nicht oft einen Porsche zu sehen", erinnert sich Walker, "der Elfer war ein absoluter Traum."

Startnummer 277

"Die wirklich echten Porsche 911 kommen für mich aus den Baujahren 1964 bis 1973. Die wollte ich unbedingt haben - alle." Allein das Baujahr 1973 fehlt noch in seiner Sammlung. "Aber es war am schwersten, den 911 von 1964 zu finden", strahlt Walker, "davon wurden nur 232 gebaut. Lediglich von 59 weiß man sicher, dass sie überlebt haben." Der 1964er in schlichtem Grau ist neben dem Straßenrennwagen mit der Startnummer 277 eines der Zuffenhausener Lieblingsmodelle.

"Meine Frau mag die Porsches nicht. Kein Problem", sagt Magnus Walker, "die fahre ich sonst oft genug. Selbst zum Baumarkt und zum Einkaufen."

Der autoverrückte Brite verdient nicht nur mit seinen Kostümen Geld. Immer wieder staffierte er Stars wie Alice Cooper oder Madonna mit Outfits aus. Als Nebengeschäft verkauft der Bartträger immer wieder einige seiner Oldtimer.

Text: Press-Inform / Stefan Grundhoff