Neuvorstellung: Toyota Auris

Neuvorstellung: Toyota Auris

Hybrider Goldjunge

Der Toyota Auris stellt sich auf dem Pariser Autosalon seinem stärksten Gegner, dem Golf.

Er ist 30 Millimeter in der Länge gewachsen, 55 Millimeter in der Höhe geschrumpft und feiert am 27. September auf dem Pariser Autosalon seine Premiere.

Der Toyota Auris und sein grüner Bruder Auris Hybrid versuchen somit ausgerechnet auf der Messe, wo so viele Kompaktklasse- Fahrzeuge wie lange nicht vorgestellt werden, um die Gunst der Käufer zu buhlen. Unter der Konkurrenz ist auch die siebte Generation des Erfolgsautos VW Golf.

 

 
 

Hybridantrieb kann geordert werden

Doch der nun 4,28 Meter lange und 360 Liter Gepäck fassende Auris braucht sich dank seiner Antriebsmöglichkeiten nicht zu verstecken. Er wird mit 1,3 und 1,6 Liter großen Benzinmotoren, 1,4 und 2,0 Liter großen Dieselaggregaten und einem Hybridantrieb zur Wahl stehen.

Letzterer wurde bereits bei seinem Vorgänger über 60.000 Mal geordert und machte ihn zum zweiterfolgreichsten Hybridfahrzeug Europas - hinter dem Toyota Prius.

Neues Toyota-Markengesicht

Von außen ist der neue Auris an dem neuen Toyota-Markengesicht und den serienmäßig verbauten LED-Tagfahrlichtern zu erkennen. Im Inneren bietet sich nun den bis zu fünf Insassen mehr Raum und eine bessere Materialanmutung.

Gegen Aufpreis steht das im Kompaktklasse-Segment größte Panorama-Schiebedach bereit.

Text: Press-Inform / Marcel Sommer