Schlaglöcher zerstören den Asphalt

Zwei harte Winter zeigen Wirkung: Überall gehen die Straßen kaputt. Während der Bund viel Geld zur Reparatur bereitsstellt, tut sich in vielen Kommunen nichts – die Kassen sind leer

Es klingt erst mal gut: 2,2 Milliarden Euro will das Bundesverkehrsministerium in diesem Jahr dafür aufwenden, Löcher und Risse im Asphalt zu schließen. Davon wird es in diesem Jahr zur Genüge geben: Der Winter ist noch nicht einmal halb herum, und überall bröseln bereits die Straßen dahin.

Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer sagt: "Aus diesem Topf sollen die Länder nach dem Winter auch schnellstmöglich und vorrangig Schlaglöcher auf den Bundesfernstraßen beseitigen – zur Vermeidung von Folgeschäden und Unfällen."

Richtig gelesen: Das Programm greift nur bei den Bundesfernstraßen, also Autobahnen und Bundesstraßen.

Und was ist mit dem Straßennetz der Kommunen?

Die Kommunen haben kein Geld mehr in den Kassen

Hier sieht es mindestens genau so schlimm aus: Dieser Winter wird nach Ansicht des ADAC den kommunalen Straßen noch stärker zusetzen als der vergangene.

Dies lasse sich aus aktuellen Produktionszahlen des Deutschen Asphaltverbands (DAV) ablesen. Der DAV erwartet für 2010 einen Rückgang der Asphaltproduktion von bis zu 15 Prozent.

Mit anderen Worten: Die klammen Kommunen haben sich vielerorts die dringende Sanierung ihrer Straßen einfach gespart und auf besseres Wetter gehofft.

Viele Löcher stammen noch aus dem vergangenen Winter

Also sind noch viele Löcher des Winters 2009/2010 offen. Und es kommen ununterbrochen neue hinzu. „Man muss bei den Gemeindestraßen das Schlimmste befürchten“, warnt ADAC-Vizepräsident für Verkehr Ulrich Klaus Becker.

Viele Kommunen leben beim Straßennetz (und vermutlich auch anderweitig) aus der Substanz, und die wird immer schlechter.

Die gute Nachricht aus dem Bundesverkehrsministerium wird also überschattet von der Dauer-Krise der Kommunen. Eine Lösung des Problems ist nicht in Sicht – und der Winter wird noch etwas dauern...

 

 

Ihr Auto wurde durch ein Schlagloch beschädigt?

> Hier steht, wie Sie zu Ihrem Recht auf Schadensersatz kommen.