Deutsche Gebrauchtwagen halten länger

Autos von heimischen Herstellern bleiben relativ lange in Topzustand: In der ADAC-Pannenstatistik der letzten sechs Jahre sind fünf von sechs Fahrzeugklassen deutsch dominiert.

Die ADAC-Pannenstatistik 2010 belegt: "Made in Germany" bedeutet immer noch etwas – selbst, wenn das Produkt gar nicht in Deutschland, sondern bloß nach deutschen Qualitätskriterien fabriziert wurde.

So verhält es sich zum Beispiel mit dem Kompakt-SUV BMW X3: Die erste Baureihe wurde im österreichischen Graz gefertigt, die zweite seit 2010 sogar noch weiter weg vom Mutterland, nämlich in den USA. Doch auf die Qualität scheint das keinen Einfluss zu haben: Der X3 der Baujahre 2005 bis 2010 hat in der ADAC-Pannenstatistik 2010 erheblich weniger Mängel als der Durchschnitt.

Insgesamt dominieren deutsche Produkte die Auswertung der Pannenhelfer: Sowohl bei Kleinwagen, Autos der unteren Mittelklasse (dazu zählt der ADAC auch Kompaktautos wie den VW Golf), Mittelklasse und oberen Mittelklasse sowie Transporten stehen mindestens zwei Fabrikate heimischer Hersteller auf den Spitzenpositionen.

 

 

Video: Das sind die häufigsten Pannenursachen