Schatz, lass uns den Container packen!

Manche nehmen den Rucksack, andere den Trolley – Siegfried Ganter brauchte etwas mehr Platz, um alles Notwendige für den Urlaub mitzunehmen. Er war ja auch ein ganzes Jahr unterwegs
 

Ist es nicht etwas absurd, für den Urlaub auf einem anderen Kontinent ein ganzes Auto mitzunehmen? Im Prinzip ja – doch dann auch wieder nicht.

Denn wenn man 1. ein ganzes Jahr, 2. ständig mobil und 3. über Stock und Stein unterwegs sein will, sollte man seine Tour gründlich vorbereiten.

Und schlechte Vorbereitung ist das letzte, was man dem 48jährigen Abenteuer-Urlauber aus Schwaben vorwerfen sollte. Das zeigt schon die Vorgeschichte seines Auto-Traums: Siegfried Ganter suchte monatelang nach dem passenden Auto.

Ein Toyota Landcruiser HZJ war das Expeditionsfahrzeug seiner Wahl. "Ein solches Auto hatten ich und meine Partnerin bereits mehrmals im Urlaub in Australien und Südamerika gemietet."

Bei mobile.de wurde er schließlich fündig: Ein HZJ78 vom Baujahr 2001, viereinhalb Liter großer Sechszylinder-Diesel und allem, was für eine Tour quer durch Südamerika, fernab von Vertragswerkstätten oder Vier-Sterne-Hotels, notwendig war.

"Würde den Wagen am liebsten auf Händen tragen"

Neben der hohen Zuverlässigkeit sprach sie auch das Platzangebot. Ein halbes Jahr baute Ganter das Allrad-Fahrzeug aus und um. Am Ende war der Toyota besser als neu – inklusive des Reservekanisters, stilecht mit Zebramuster.

Im September 2008 wurde der knapp 3 Tonnen schwere Koloss in Hamburg verfrachtet: ab in den Container! "Unser Traum wird wahr!" Wochen später traf das Stahlpaket im argentinischen Hafen Buenos Aires an. Nicht ganz pünktlich, aber unbeschädigt.

Vergessen waren die Mühen in, am und unter dem Land Cruiser. Vergessen war die Überzeugungsarbeit, die Siegfried Ganter in seiner Firma zu leisten hatte, um 1 Jahr unbezahlten Urlaub machen zu können.

Südamerika lag vor den zwei Abenteurern. "Wenn man problemlos über schlimmste Schotterpisten und auf Höhen über 5000 Meter gefahren ist, ein ganzes Jahr darin wohnt, dann entwickelt man schon eine besondere Beziehung zu dem Fahrzeug und würde es am liebsten auf Händen tragen."

Wie gefällt Ihnen dieser Auto-Traum?

Aktuelle Auto-News bei mobile.de