mobile.de: Deutschlandauto 2010

Folge 3: Deutschlandauto

Der schönste Tag ihres Lebens

Hochzeit bei mobile.de: Die beiden Hälften des Deutschlandautos haben sich gefunden. Damit sie nie wieder voneinander lassen können, wurden sie gründlich zusammengeschweißt.

23. Juni 2010

Was für ein fettes Paar: Schon der Bräutigam wiegt 600 Kilo, die Braut bringt noch mal eine halbe Tonne extra auf die Waage. Doch der Tanzboden hält: Er ist zum Glück aus fingerdeckem Beton-Estrich. Da könnten auch ein Elefanten-Rave stattfinden. Wobei: Getanzt wird nicht bei der Hochzeit des Deutschlandautos von mobile.de – viel zu gefährlich zwischen Hammer, Flex und Schweißgerät.

Der große Moment ist gekommen: Gleich werden die beiden Hälften des Deutschlandautos zusammengefügt und untrennbar miteinander verschweißt sein. Für ein langes, glückliches Auto-Leben! Doch was sich ewig bindet, muss nicht von Anfang an zusammenpassen: Anfangs sieht es eher wie eine Zwangsheirat aus, denn beide Hälften verweigern sich dem Liebesbund nach Kräften.

Hat das wohlmöglich damit zu tun, dass die beiden mächtigen Familien von Braut und Bräutigam im realen Leben eher im Wettstreit miteinander liegen? Mehr dürfen wir hier noch nicht verraten – doch so viel ist gewiss: Was nicht passt, wird passend gemacht! Und zwar mit viel Sinn für Ausgewogenheit: Die Jungs von "Bad Toys" und "AGC Performance" betätigen sich als einfühlsame Eheberater, und am Schluss sind Braut und Bräutigam wirklich ein verschworenes Team.

Probeweise schieben die Schrauber die beiden Hälften immer wieder zusammen, dann wird gepeilt: Prüfend werfen Andy und seine Männer von allen Seiten kritische Blicke auf das Ergebnis: Ist die Spur wirklich exakt? Noch einmal trennen, noch einmal schleifen, dann wieder ausprobieren. Die Stunden verstreichen. "Vielleicht sollten wir Scharniere anbringen, damit man die beiden Hälften immer mal wieder auseinanderklappen kann?", scherzt einer der Schrauber.

Keine Kombination aus Rolls-Royce und Trabant

Doch so weit kommt es nicht – schließlich soll das Deutschlandauto kein Designscherz fürs Schaufenster werden, sondern ein echtes Auto mit vier Rädern, vier Sitzen und Verbrennungsmotor, das eine Straßenzulassung erhält und ab 14. September fahrbereit sein wird. In Konstruktion und Design fließen mehr als 35 Millionen Suchanfragen bei mobile.de und eBay Motors ein.

Das macht das Deutschlandauto zum Abbild aktueller Trends: Es enthält das, was die Mehrheit der Autofahrer sich wünscht. Das erlaubt natürlich schon einen Rückschluss auf die beteiligten Marken-Familien: Eine Kombination aus Rolls-Royce und Trabant kommt kaum dabei heraus. Obwohl  – die Jungs von "Bad Toys" und "Custom & Performance" würden auch so eine skurrile Ehe gern anbahnen ...

Doch Schluss mit Träumereien, nun geht es ans Werk: Statt Kerzen flackern die Schweißgeräte, statt Orgelklängen ist das Zischen des Kompressors zu hören. Vor dem Altar könnte die Stimmung kaum feierlicher sein, als Andy & Co. loslegen ...

Eine Autohochzeit wird zünftig gefeiert – mit Bier

Und der Erfolg gibt ihnen Recht: Das Deutschlandauto steht am Ende des Tages als Ganzes da, als ob es schon immer so geplant gewesen wäre. Zwar sind die beiden Hälften noch gut identifizierbar, da sie unterschiedlich lackiert sind. Auch klafft in der Mitte eine quer ums Deutschlandauto verlaufende Narbe; doch sie heilt in kürzester Zeit: Bald schon wird die Schweißnaht glatt geschliffen, gespachtelt und mit einer flotten Lackierung kaschiert werden.

Operation gelungen! So ist die letzte Handlung unserer Schrauber, bevor das Licht an diesem Abend ausgemacht wird, noch einmal der Griff zum Werkzeug: zum Flaschenöffner. Prost: Eine erfolgreiche Autohochzeit wird natürlich nicht mit Champagner, sondern zünftig mit Bier gefeiert.

Nächste Woche geht die Party weiter: Dann wird das Deutschlandauto mit Hilfe der Designer von Snook innen und außen schick gemacht.

Dann schlägt auch die Stunde für die User von mobile.de: Auf der Facebook Fanseite Deutschlandauto 2010 werden ab morgen (20. August) Zubehör- und Einbauteile verlost, die auch im Deutschlandauto verbaut sind. Werden Sie Fan und gewinnen Sie mit etwas Glück ein Teil des Deutschlandautos!

(Fortsetzung folgt)