Heiße Drinks und Kuscheldecke

Bei Autofahren in dieser Witterung sollten Sie sich gut vorbereiten - besonders, wenn Sie mit Kinder unterwegs sind

Bei diesen eisigen Temperaturen möchte keiner auf der Autobahn steckenbleiben. Die Realität der weihnachtlichen Hauptreisezeit jedoch lehrt Wachsamkeit: Staus und Stockungen kommen häufig vor, und ist der Motor erst einmal aus, wird es schnell empfindlich kühl im Auto. Deshalb empfiehlt der ADAC Autofahrern, bei winterlicher Witterung immer eine Decke und heiße Getränke mit auf Reisen zu nehmen.

ADAC-Experte Christian Buric sagte: "Das ist besonders wichtig, wenn Kinder an Bord sind." Kinder sind von Flüssigkeitsmangel schneller betroffen als Erwachsene. Am besten Sie bereiten eine Thermoskanne mit heißem Tee vor und packen auch etwas zu essen ein.

Wer bei längeren Fahrten gern auf Nummer Sicher geht, legt noch eins drauf und plant die Übernachtung ein: Wenn man bei dieser Kälte unverhofft in einem Stau stecken bleibt, sollte man darauf vorbereitet sein eventuell auch im Auto übernachten zu können.