Gebrauchtwagen für 1.000 Euro bei mobile.de

Auch Kleinwagen haben Heizung

Um zu zweit von A nach B zu kommen, genügt ein Kleinwagen. Das Angebot an billigen Gebrauchten in ordentlicher Qualität ist gut. Vor allem: Die Kleinen sind besonders sparsam

Für rund 1.000 Euro finden sich bei mobile.de eine Menge Kleinwagen, die einen locker durch den Winter bringen sollten. Häufig sind die Autos achtfach bereift, was die Anschaffung von Winterreifen überflüssig macht – wenn sie denn noch brauchbar sind. Aber welches Modell ist empfehlenswert? Aktuelle Pannenstatistiken und Mängelreports helfen nicht weiter, weil die Autos dort nicht mehr aufgeführt werden. Als Anhaltspunkt können ältere Statistiken dienen. Denn wenn ein Modell damals schon die rote Laterne getragen hat, wird es heute nicht besser aussehen. mobile.de stellt fünf Kleinwagen vor.

Für rund 1.000 Euro findet man neben einer größeren Auswahl des Vorgängers auch schon Exemplare des VW Polo der Baureihe 6N. Das von 1994 bis 1999 gebaute Modell ist teilweise bereits mit zwei Airbags ausgestattet. Als Motorisierung wird meist der kleine 1,0-Liter-Benziner mit 45 PS angeboten, der im Normverbrauch auf 7,0 Liter kommt. Bei den Laufleistungen bewegen sich die Angebote um die 150.000 Kilometer. Neben den recht günstigen Ersatzteilpreisen spricht die große Verbreitung für den VW. Außenspiegel, Türen oder Heckklappen gibt es auch bei Autoverwertern.

Ford Fiesta und Opel Corsa

Das größte Angebot an günstigen Fiestas stammt aus den Baujahren 1989 bis 1996. Das auch als Mk2 bezeichnete Modell rollt meist mit robustem 50- oder 60-PS-Benziner an. Wer ein wenig sucht, findet auch schon Fiestas der nächsten Generation. Die Laufleistung ist meist niedriger als beim VW Polo. Technisch gilt der Fiesta als recht solide und vor allem simpel. Ab dem Facelift 1994 gehört ein Fahrer- und teilweise Beifahrerairbag zur Serienausstattung.

Der Opel Corsa B macht das deutsche Kleinwagen-Trio komplett. Für 1.000 Euro bekommt man einen Corsa der Baujahre 1993 bis 1997 mit 45-PS-Benziner, zwei Airbags an Bord und einer Laufleistung von etwa 100.000 bis 150.000 Kilometer.

Mitsubishi Colt

In der ADAC-Pannenstatistik 2000 der 4- bis 6-jährigen Kleinwagen belegt der Mitsubishi Colt hinter Toyota Starlet (schwer zu finden) und VW Polo einen guten dritten Platz. Mit einer Länge von knapp vier Metern gehört er schon fast zur Kompaktklasse und wird deshalb bei mobile.de häufig unter der Kategorie „Limousine“ angeboten.

Häufiger anzutreffen sind Modelle, die bis 150.000 Kilometer auf dem Tacho haben und zwischen 1992 und 1996 vom Band gerollt sind. Die Benziner leisten dann 75 oder 90 PS.

Nissan Micra

Der Nissan Micra war das erste japanische Fahrzeug , das den Titel „Auto des Jahres“ einheimsen konnte. Das war 1993 und mit insgesamt zwei Facelifts wurde dieses Modell bis 1998 gebaut.

Für rund 1.000 Euro gibt es den Micra mit 1,0-Liter-Benziner und 54 PS, ein bis zwei Airbags an Bord und 110.000 bis 160.000 Kilometern auf der Uhr.

Oder benötigen Sie doch etwas mehr Platz an Bord?

Hier erfahren Sie mehr über

empfehlenswerte Kompakte für unter 1.000 Euro.