Ein Pflanzen-Auto für die Blumenkinder

Auf der Automesse LA Motor Show steht ein Auto aus dem Gewächshaus: Der "Biome Concept" ist ein Naturprodukt aus Pflanzenmaterial – neben zahlreichen weiteren Öko-Neuheiten

Mein Auto wuchert im Gewächshaus: Mercedes hat auf der LA Auto Show in Kalifornien den „Biome Concept“ vorgestellt, ein futuristisches Pflanzen-Fahrzeug. Basis der extrem schnittigen Karosse ist ein Kraut, dessen Namen die Stuttgarter streng geheim halten. Es produziert „BioNectar4534“ – eine Substanz, die wiederum Teil des Werkstoffs BioFibre ist, aus dem das rollende Grünzeug konstruiert ist. Die Designer des Konzeptautos haben dazu ein flottes Märchen gedichtet: „Biome Concept“ soll aus nur zwei Samenkörnchen heranwachsen. Am Ende wiegt es dann nur 345 Kilogramm. Ob das Gewicht je nach Jahreszeit variiert oder spätere Eigentümer jeden Morgen vor dem Losfahren die Scheinwerfer freimähen müssen, sagen sie allerdings nicht…

Bildergalerie: Die Neuheiten auf der LA Motor Show

Schrill, schräg und Öko: Das ist die LA Auto Show, die wichtigste Herbstmesse für die Autobranche. Wo sonst könnte man ein Auto vorstellen, dessen äußere Hülle zu 100 Prozent aus Pflanzen besteht? Auch ein SUV mit Elektromotor hat wohl nur in Kalifornien, dem US-Bundesstaat mit den strengsten Abgasbestimmungen weltweit, eine Chance darauf, ernstgenommen zu werden. Gleiches gilt für den nur drei Meter langen „Wheego LiFe“, den ein junges US-Unternehmen vorstellt – in Texas benutzt man so was als Rollschuh… Abgesehen davon , dass der "Wheego" dem Smart recht ähnlich sieht. In Kalifornien jedenfalls findet die Premiere des heimischen Erzeugnisses gespannte Aufmerksamkeit: Kein Zweifel, hier hat man in den letzten Jahren gelernt, dass nicht alles Gute groß sein muss.

Titel "Green Car of the Year" erstmalig für Elektroautos reserviert

Das zeigt auch der jährliche Wettbewerb „Green Car of the Year“: In diesem Jahr sind erstmals nur Elektroautos zugelassen. Und folgerichtig erhielt ein akkugetriebenes Fahrzeug den begehrten Titel: Gekürt wurde der lange erwartete Mittelklassewagen Volt mit vier Sitzen und relativ großem Kofferraum, dem ein benzinbetriebener „Reichweitenverlängerer“ einen relativ hohen Aktionsradius von 400 Kilometern verleiht. Renault präsentiert den Elektro-Kleinwagen Leaf, der ausschließlich mit Strom betrieben wird. Außerdem gibt es Premieren von Hybridantrieben wie zum Beispiel bei Audis Kompakt-SUV Q5.

Autos aus Algen, Karbon und Biochemie-Faser

Endgültig abgehoben sind allerdings die Konstruktionen, die bei der „Design Challenge“ auftreten: Fahrzeuge, die als reine Studien jenseits von schnöden Regeln der Physik und Ergonomie einfach nur die Lust am Experimentieren ausdrücken. Dazu gehört der schon erwähnte Pflanzen-Mercedes „Biome Concept“, und dazu gehören kaum weniger seltsame Vehikel wie ein Toyota aus Algen, ein Smart aus Karbon und ein Nissan aus Biochemie-Faser. Motto: Nimm’s leicht…

Die wichtigsten Neuheiten gibt's hier in der Bildergalerie.