Elektro-Schlitten am Sunset Boulevard

Die weltweit zweitgrößte Auto-Messe Los Angeles Auto Show beweist es uns mit 20 Weltpremieren: Ökologische Fahrzeuge sind reif für die Serienproduktion

Schrill, schräg und öko: Die Los Angeles Auto Show ist die wichtigste Herbstmesse für die Autobranche. Wo sonst könnte man ein Auto präsentieren, dessen äußere Hülle zu 100 Prozent aus Pflanzen besteht? Auch ein SUV mit Elektromotor wird wohl nur in Kalifornien ernst genommen.

Warum das so ist? Nirgendwo auf der Welt gibt es strengere Abgasbestimmungen  als in diesem US-Bundesstaat. Hinzu kommt, dass elektrisch betriebene Fahrzeuge im Vergleich zu konventionell getriebenen steuerlich besonders gefördert werden. Gute Gründe, um mit den grünen Rennern in Serie zu gehen.

Bildergalerie: Neuheiten auf Los Angeles Auto Show

„Green Car of The Year“

Auch der Gewinner des Wettbewerbs „Green Car of the Year“ wird spätestens ab Dezember als Serienfahrzeug produziert. Der Chevrolet Volt überzeugte die Jury mit zukunftsorientierter Technologie: Wenn der Strom knapp wird - etwa nach 60 Kilometern, verleiht ein benzinbetriebener Verbrennungsmotor dem Volt einen erweiterten Aktionsradius von 400 Kilometern. Der Verbrennungsmotor treibt einen Generator an, der wiederum die Akkus auflädt. Ökologisch, praktisch, gut.

Alternative Antriebe

Neben dem Preisträger Chevrolet Volt gibt es auf der LA Auto Show noch weitere alternative Antriebsformen zu bestaunen. Nissan zeigt das Familienauto Leaf, das ganz allein mit Strom betrieben wird. Ein Ausflug im Kreise der Lieben führt laut Nissan etwa 160 Kilometer weit. Dann muss erneut Strom "getankt" werden.

Der Hersteller Audi wiederum widmet sich einer Zielgruppe, die eher auf sportliches Fahren Wert legt, und präsentiert den Kompakt-SUV Q5 mit Hybridantrieb. Ein relativ niedriger Verbrauch von sieben Litern auf 100 Kilometer spart Kosten und schont die Umwelt.

Ästhetisches aus Biomasse

Endgültig abgehoben sind allerdings die Konstruktionen, die sich beim „Design Challenge“ messen: Diese Fahrzeuge drücken vor allem eines aus: die Lust am Experimentieren. Dazu gehören der kompostierbare Pflanzen-Mercedes „Biome Concept“, ein Toyota aus Algen und ein Nissan aus Biochemie-Faser.

Diese und andere Weltpremieren finden Sie in unserer Bildergalerie.