Tipps für den Versicherungsvergleich

Immer mehr Kfz-Versicherungen gehen dazu über, zusätzlich zu den normalen Tarifen, günstige Basis- oder Grund-Tarife mit abgespeckten Leistungen anzubieten. Hier ist Vorsicht geboten. Denn bei solchen Tarifen sind oft bestimmte Leistungen (Marderbiss, Kollisionsschäden mit Tieren, Dauer der Neuwertentschädigung bei Totalschäden) nicht oder weniger umfangreich versichert.
Häufig werden auch die Fälle der „groben Fahrlässigkeit“ – z. B. Schäden durch Rotlichtverstöße – von der Haftung ausgeschlossen. Man sollte also überlegen, ob ein günstigerer Beitrag die Leistungseinschränkungen rechtfertigt.

Sondertarife:

Viele Sondertarife der Autoversicherungen ermöglichen eine bessere Einstufung in der Schadenfreiheitsklasse. Z. B. wenn Sie einen Zweitwagen versichern oder bei Ehepartnern, die sich ein Fahrzeug zulegen. Treffen die notwendigen Voraussetzungen auf Sie zu, lassen sich einige Euro Versicherungsbeitrag sparen. Normalerweise werden die gewährten Sondereinstufungen bei einem Versicherungswechsel nicht an die neue Kfz-Versicherung weitergegeben, sondern nur die beim Vorversicherer schadenfrei gefahrenen Jahre. Damit lohnt sich dann der Wechsel zu einer neuen Kfz-Versicherung oftmals nicht mehr. Außerdem sind diese Sondertarife häufig an strenge Bedingungen geknüpft.

Leistungen der Kfz-Versicherungen

Schauen Sie nicht nur auf die Höhe der Prämie, sondern studieren Sie auch sehr sorgfältig die Leistungen der einzelnen Kfz-Versicherungen. Diese sind insbesondere:

Deckungssummen für Personen-, Sach- und Vermögensschäden 
100 Mio. Euro pauschal für Personen-, Sach- und Vermögensschäden sind üblich und durchaus sinnvoll.

Verzicht auf die Einrede der groben Fahrlässigkeit 
Verursachen Sie einen Unfall, weil sie z. B. gerade nach ihrem heruntergefallenen Schlüssel greifen oder eine rote Ampel übersehen haben, bekommen Sie den Schaden an Ihrem Wagen dennoch ersetzt. Diese Ausnahme gilt allerdings meist nicht, wenn Alkohol und Drogen im Spiel sind. Hier machen die Kfz-Versicherungen große Unterschiede, sehen Sie lieber das Angebot in diesen Punkten genau an.

Schäden mit Tieren 
Die Einschränkung auf Haarwild war gestern. Viele Kfz-Versicherungen sichern heute Schäden mit Tieren aller Art ab, das heißt auch solche mit Haus- oder Nutztieren wie z. B. Hunde, Schafe, Kühe. Dies ist insbesondere im ländlichen Raum wichtig.

Marderbiss und Folgeschäden
Ist nur der Marderbiss selbst abgesichert, z. B. an Bremsleitungen und Schläuchen? Oder sind auch die dadurch entstandenen Schäden – z. B. Motor- oder Katalysatorschäden – versichert? Eine kleine Ursache hat oftmals große Folgen. Und sind Folgeschäden nicht oder nur in begrenzter Schadenhöhe eingeschlossen, dann kann das für Sie sehr teuer werden.

Neuwertentschädigung
Bei einem Totalschaden oder Diebstahl bekommen Sie den Neupreis des Fahrzeuges, unabhängig vom jeweiligen Zeitwert, von Ihrer Kfz-Versicherung erstattet. Das gilt bis zu einer bestimmten Altersgrenze des Autos. Diese Grenze liegt je nach Autoversicherung zwischen 6 Monaten und zwei Jahren

Verzicht auf Abzüge „neu für alt“
Bei Kasko-Schäden werden Kosten für Ersatzteile und Lackierung unabhängig vom Baujahr und Zustand des Fahrzeuges in voller Höhe erstattet. Ein Abzug entsprechend der bislang eingetretenen Abnutzung der ersetzten Teile unterbleibt bei einer solchen Regelung.

Rabattschutz
Dies meint den Schutz vor der Rückstufung des Schadenfreiheitsrabatts nach einem Schaden. Die Ausgestaltung der sogenannten Rabattretter kann von Autoversicherung zu Autoversicherung sehr unterschiedlich sein. Genau hinschauen lohnt sich!

Werkstattbindung durch Autoversicherung 
Einige Kfz-Versicherungen bieten Ihnen Preisnachlässe, wenn Sie sich verpflichten, im Schadenfall nur die festgelegten Partnerwerkstätten zu nutzen. Dies kann positiv sein, denn im Schadenfall bieten diese Partnerwerkstätten häufig zusätzliche Serviceleistungen, wie z. B. Hol- und Bringservice, die Reinigung des Fahrzeuges oder einen kostenfreien Ersatzwagen, auch wenn kein Anspruch darauf besteht.

Vorsicht jedoch beim Neuwagenkauf. Hier kann die Herstellergarantie verfallen, wenn Sie nicht in eine Vertragswerkstatt gehen. Damit lohnt sich die Ersparnis bei der Autoversicherung nicht mehr.

Service der Kfz-Versicherung
Sind die Mitarbeiter Ihrer Autoversicherung rund um die Uhr erreichbar? Gibt es regionale Geschäftsstellen? Wie schnell wird Ihr Schaden reguliert? Steht Ihnen im Schadenfall ein persönlicher Ansprechpartner zur Verfügung, oder müssen Sie die Schadenmeldung online und allein machen? Wägen Sie diese Fragen gut ab.

Übrigens: Auch bei einigen Kfz-Direktversicherungen haben Sie im Schadenfall einen persönlichen Ansprechpartner, der Sie bei der Schadenregulierung betreut.