Grüne Reifen

Notrad statt klassisches Ersatzrad

Das fünfte Rad am Wagen hilft Sprit sparen: Noträder sind leichter als Ersatzräder und helfen, beim Gesamtgewicht zu sparen. Wenn das Gewicht geringer ist, verbraucht das Fahrzeug weniger Sprit und der Fahrer spart Geld. Die bis 80 km/h zugelassenen Noträder sind zudem deutlich kleiner und sparen Platz im Kofferraum.

Reifendruck regelmäßig überprüfen

Hand aufs Herz: Die Höchstgeschwindigkeit des eigenen Autos kennt fast jeder. Aber den passenden Luftdruck kennen die wenigsten. Dabei sorgt der richtige Luftdruck für niedrigen Spritverbrauch. Schon wenn der Reifendruck 0,4 bar geringer ist als vom Hersteller angegeben, verbraucht das Auto um bis zu drei Prozent mehr Kraftstoff.

Wer auf etwas Komfort verzichten kann, erhöht den Luftdruck um weitere 0,2 bar. Dies spart rund zwei Prozent Kraftstoff zusätzlich.

Ein Check alle 14 Tage und vor größeren Fahrten ist daher sinnvoll. Wichtig: Den Druck immer am Anfang der Fahrt messen, da ein erhitzter Reifen wesentlich mehr Druck aufweist als ein kalter Reifen. Bequemer sind elektronische Luftdruck-Überwachungssysteme. Ein Sensor im Rad misst den aktuellen Druck und warnt den Fahrer, wenn der Reifendruck zu niedrig ist.