Das Auto lernt sehen

Sicherer, komfortabler und einfacher fahren: So genannte Fahrerassistenz- systeme entlasten den Menschen am Steuer durch innovative Technologien. 
Per Sensor erfassen sie die Umwelt, werten diese Informationen aus und geben entsprechende Hinweise an den Fahrer.

Beschleunigen, hochschalten, abbremsen, abbiegen – auch wenn jeder Handgriff wie im Schlaf beherrscht wird: Autofahren ist eine komplexe Tätigkeit.

Ein falscher Handgriff und schon kann es knallen. Die neuen Fahrerassistenz- systeme sollen dies verhindern. Während Opel ein technisches Auge erfunden hat, weckt Mercedes-Benz den müden Autofahrer mit einer Kaffeetasse im Cockpit.

Fünf Innovationen im Überblick:

Kamerasystem "Opel Eye"

Das Mittelklasse-Modell Insignia bietet mit dem Kamerasystem „Opel Eye“ zwei wesentliche Funktionalitäten an:

Die Verkehrszeichenerkennung liest Schilder für den Fahrer. Sie erkennt Überholverbote und Tempolimits und deren Aufhebung. Das erkannte Schild wird im Cockpit eingeblendet.

Der Spurhalteassistent warnt den Fahrer akustisch und optisch, wenn er unabsichtlich seine Spur verlässt.